Home

04.09. Deutsche Jugendmeisterschaften in Heilbronn

Da in der diesjährigen Late Season keine Sprintstaffel in das Programm der Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn aufgenommen worden, hatte Clara Sommerpause und Ferdinand war einziger Bonländer Teilnehmer.

Ferdinand hatte sich mit einer Quali-Leistung von 4,50m im Stabhochsprung für die DM qualifiziert.

...manchmal gibt es jedoch Tage, an denen wäre man besser nicht aufgestanden.

Stabhochsprung steht einerseits für Euphorie pur, andererseits aber auch häufiger mal für Totalausfälle.

So traf es diesmal Ferdinand, der gleich nach drei Fehlversuchen bei seiner selbst gewählten Einstiegshöhe von 4,15m die Stäbe wieder einpacken konnte. Zum Glück war wenigsten die Rückfahrt nach Bonlanden nicht so weit. Wahrscheinlich brauchst mal wieder ne Deutsche Meisterschaft in Flensburg, nach dem Verdi im letzten Jahr bei der DM in Ulm schon ein vergleichbares Missgeschick passiert ist.

Kopf hoch - solche Erlebnisse lassen sich nicht vermeiden und gehören einfach dazu. Um so schöner ist der nächste Sieg :)

 

 

 

21./22.08. Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten - Ferdinand startet im Zehnkampf der MJ-U18

Sich in der diesjährigen "Corona-Saison" für einen Zehnkampf zu motivieren ist schon mal von Hause aus nicht so ganz leicht. Dazu kam, dass in vielen Disziplinen, die Wettkampfergebnisse den Vorleistungen aus dem Training noch hinterher hinkten.

Trotz allem kam Ferdinand gut in den ersten Tag. Er erzielte keine Bestleistungen, hatte aber auch keine Ausfälle. Besonders im Kugelstoßen konnte er sich weiter stabilisieren und hier wieder in die Nähe seines zuletzt erzielten Vereinsrekordes stoßen. Hier schaffte nur der spätere Deutsche Meister Maximilian Karsten vom VfL Wolfsburg eine bessere Weite als Ferdinand.

Der zweite Tag lief dann leider nicht ganz so rund. Besonders die 47,69m in Ferdinands ursprünglicher Schokoladendisziplin, dem Speerwurf, schmerzten und kosteten viele Punkte.

Nach dem abschließenden 1500m-Lauf, den er in 4:44,96min absolvierte, hatte er obwohl keine einzige Einzelbestleistung erzielt, eine Gesamtpunktzahl von 6677 Punkten erreicht - neue persönliche Bestleistung und neuer Bonländer Vereinsrekord, gleichbedeutend mit Platz 6 in der Gesamtwertung.   

 

@Ferdi: Obwohl die Ziele sicher höher gesteckt waren, trotzdem Kopf hoch und ein kleiner Glückwunsch zu den erzielten Leistungen. Bisher gab es in Bonlanden noch keinen Zehnkämpfer der sich auf diesem Leistungsniveau bewegte. Hierzu gehört, gerade unter den in diesem Jahr besonders begrenzten Möglichkeiten, kontinuierliches Training und eine ganze Portion Biss.

Schön, dass es im Verein solche Athleten wie dich gibt, zu denen die jüngeren Athleten aufschauen können :)

 

 

 

08.08. Emi mit Glanzauftritt auf der blauen Schorndorfer Tartanbahn beim BlueSky-BlueTrack-Meeting

Ferdinand präsentiert sich mit neuer PB über 400m bereits in Topform für die kommenden Großereignisse

Emily startete bereits mit sehr guten Ergebnissen im Bereich ihrer PB im 100m Sprint und im Weitsprung in den Wettkampftag. Höhepunkt des Tages sollten jedoch die 300m werden, wo sie sich top vorbereitet zeigte und mit 42,83s ihren in zuletzt in Albstadt erzielten Vereinsrekord noch ein wenig verbessern konnte. Glückwunsch zu der starken (selbständigen) Leistung, während sich der Trainer am Ostseestrand sonnt ;)

Auch Ferdi konnte auf der ganzen Stadionrunde voll überzeugen. Mit 52,44s lieferte er eine überzeugende Leistung, konnte seine PB deutlich steigern und zeigt sich damit bereits in prächtiger Form für die Mitte August anstehenden Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten.

 

 

 

31.07. Passi übertrifft beim Gomaringer Wurfabend mit dem 1,5kg-Diskus wieder die 40m-Marke

Bei Wurfabend in Gomaringen läuft es noch nicht ganz rund, was möglicherweise auch an der fehlenden Betreuung lag. Sich selbst coachend schaffte Passi es jedoch immerhin im letzten Versuch beim dritten Wettkampf in Folge die 40m-Marke deutlich zu übertreffen und sich mit 40,91m bis auf einen knappen halben Meter an den Tübinger Sieger Luca Haug heran zu kämpfen. Glückwunsch zum zweiten Platz.

 

 

 

 

26.07. Kaderwettkampf BW-Wurfkader auf der Stuttgarter Festwiese

Zum internen Kaderwettkampf des BW-Wurfkaders waren u.a. Pascal im Diskuswurf und Ferdinand im Speerwurf eingeladen worden.

Beide kamen nicht so recht in den Wettkampf rein und waren letztlich mit der Qualität ihrer Würfe und den erzielten Weiten von 41,13m für Passi mit dem Diskus und 49,02m für Ferdinand mit dem Speer. Momentan fällt es beiden sehr schwer, die sehr guten Trainingsleistungen auch bei der erhöhten Anspannung im Wettkampf abzurufen.

 

 

 

19.07. Sprint- und Sprungmeeting in Stuttgart

Auf Einladung des Sprintkaders startete Clara beim Sprintmeeting auf der Stuttgarter Festwiese. Einerseits schön, andererseits auch sehr schade, hätten wir sie doch unheimlich gern auch in Neckarsulm mit dabei gehabt, zumal auch dort gut besetzte 100m-Sprints auf dem Programm standen.

12,76s im Vorlauf ließ Clara im Endlauf noch mal 12,83s folgen. Bis zum Sommer wird es schwer, die DM-Quali-Norm von 12,5s zu knacken. Schauen wir auch hier, wie das Training im Sommer gestaltet werden kann und was dann der Herbst bringt.

 

 

18./19.07. Neckarsulmer Wettkampf-Wochenende - Wettkampf 5 = 5. Vereinsrekord

Emi krönt starkes Auftreten der Bonländer Athleten mit neuem Kreisrekord über 300mH

Mehr Details: siehe Berichte

 Neuer Kreisrekord über 300m Hürden 

 

 

18./19.07. Kader-Mehrkampf in Hechingen - Wettkampf 4 = 4. Vereinsrekord :)

Beim Mehrkampf des Landeskaders absolvierte Ferdinand seinen ersten diesjährigen Zehnkampf. Im Vorfeld noch relativ unsicher ob der Ergebnisse, welche erzielbar wären, konnte er einige stabile Leistungen abrufen. So konnte er mit soliden Leistungen, zwar bis auf eine Ausnahme ohne besondere Höhepunkte, mit 6507 Punkten eine Punktzahl erreichen, die fast an sein DM-Ergebnis des letzten Jahres heranreichte.

...und es ist ja auch schön zu wissen, dass es in fast allen Disziplinen noch viel Luft nach oben gab. Den ersten Zehnkampf der Saison solide zu Ende gebracht zu haben war das Wichtigste. Daneben waren die wichtigsten Erkenntnisse vor allem das stabile Ergebnis im Stabhochsprung, dass hoffentlich wieder Sicherheit für die kommenden Wochen geben kann und insbesondere, ein herausragendes Kugelstoßergebnis.Hier verbesserte er seine Bestleistung des Vorjahres mal eben um mehr als 1,5m und konnte nebenher einen der ältesten Bonländer Vereinsrekorde nach mehr als 34 Jahren um über einen Meter auf 14,44m verbessern. Super Sache - endlich ist der Knoten auch hier mal geplatzt!!!

 

 

12.07. Flo und Passi starten erfolgreich bei den KM  Wurf der Kreise Böblingen/Calw - Dritter Wettkampf, dritter Vereinsrekord

Diesmal lässt Passi die Disken ordentlich segeln. Trotz eines zeitlich sehr gerafften Wettkampfs konnte Passi erstmals in diesem Jahr seine werferischen Fähigkeiten auch ansatzweise mit dem 1,5kg-Diskus demonstrieren. Es gab zwei Versuche zum Einwerfen und einen kurzen Wettkampf mit nur drei Wertungsdurchgängen. Trotzdem schaffte es Passi zumindest bei einem Wurf, die Diskusscheibe ein wenig zum Segeln zu bringen. Das Ergebnis konnte sich schon sehen lassen. Mit 43,48m gewann er nicht nur überlegen diesen Wettkampf, sondern verbesserte zudem Ferdis Vereinsrekord des Vorjahres um fast drei Meter. Zuerst mal Glückwunsch - btw. aber da geht noch mehr :)

Im Kugelstoßen konnte Passi sein avisiertes Ziel von 12m zwar nicht erreichen, mit 11,49m konnte er aber zumindest die noch nicht ganz überzeugenden Stöße der Hallensaison vergessen machen. Auf das Speerwerfen muss bei drei ungültigen Versuchen nicht extra eingegangen werden ;)

Beim Weitsprung konnten sowohl Passi als auch Flo zeigen, dass die Leistungen vom Köngener Wettkampf kein Zufall waren und sich durchaus auf diesen Ergebnissen aufbauen lässt.

 

 

11.07. Start unserer Athleten bei den Kreismeisterschaften des Zollernalbkreises in Albstadt - Emi pulverisiert Alinas 300m Vereinsrekord

Aufgrund der strengen Teilnehmerlimits müssen die Wettkämpfe aktuell vorrangig danach ausgesucht werden, wo die größte Möglichkeit besteht ein paar freie Startplätze zu ergattern.

So hatten in Albstadt mit Philip und Julius dann auch die ersten U14-er ihren Saisonauftakt. Während es im Weitsprung, dem fehlenden Training geschuldet, noch etwas Verbesserungspotential gibt, sah im Hürdensprint trotz neuer Hürdenhöhen und -abstände manches schon richtig gut aus.

Ole konnte seine Bestleistung im Sprint toppen und kratzte mit 13,01s knapp an der 12-er Marke. Clara war hier noch einiges schneller unterwegs - die erreichten 12,74s zeigen schon mal in die richtige Richtung.

Johanna und Emi battelten sich aus der Ferne im Weitsprung - Emi entschied das Duell mit 4,80m zu 4,76m knapp für sich. Zu Johannas Ehrenrettung muss man ergänzen, dass Emi bei ihrem 4,80-er professionell von Johanna gecoacht wurde ;)

Am Ende stand noch der 300-er von Emi auf dem Programm. Nach dem Ergebnis ihres ersten 400-ers aus der Vorwoche waren die Erwartungen natürlich hoch. Letztlich lief Emi die 3/4 Stadionrunde allein weit vor dem Feld und kam nach starken 42,95s ins Ziel. Zum Vergleich, der bisherige Bonländer Vereinsrekord von Alina lag bei 45,37s.

Unglaublich viel Spaß und Klasse Leistungen von allen Athleten - so kann es weitergehen :)

 

 

03.07. 1. LG Filder Testwettkampf - ein erster Wettkampf unter besonderen Bedingungen - Johanna stellt Vereinsrekord im 100m Sprint ein

Klasse Auftakt für Ferdinand, Clara, Passi, Flo, Ole, Sara und Johanna in die diesjährige verkürzte Freiluftsaison!

Einzelheiten: siehe Berichte

 

 

Training während des Lockdowns

Viele unserer Athleten, vor allem unter den Wettkämpfern, nutzten die zusätzliche freie Zeit, um zwar individuell und ohne Trainer, dafür jedoch umso extensiver zu trainieren. Nachdem die Gerätegarage sehr schnell sehr leer war -die meisten Hanteln, Medizinbälle, Minibands, BalanceBoards ja selbst Speere und Disken sind jetzt in den Garagen, Gärten und Wohnungen der Athleten- war die Voraussetzung dafür geschaffen, dass anhand wöchentlich aktualisierter Trainingspläne vor allem die athletische Basis für eine mögliche spätere Saison geschaffen werden konnte.

Die Trainingspläne sind auf bis zu 6 Tagen Training pro Woche angelegt, ab und an sogar auf zwei Einheiten am Tag gesplittet.

Klar ist das das nicht jedermanns Sache ist. Während es den einen hilft über die schwierige Zeit besser hinweg zu kommen, geht bei anderen ohne die gewohnte Umgebung der Trainingsgruppe doch viel von der vorhandenen Motivation verloren.

Das Wichtigste jedoch ist, dass alles dafür getan wurde, dass möglichst viele Menschen diese besondere Zeit unbeschadet überstehen konnten.

Wenn das selbstständige Training unserer Athleten dabei helfen kann, dass sie sich etwas ausgelasteter fühlen können, ist schon sehr viel erreicht..

 

 

 

08./09.02. Süddeutsche Hallenmeisterschaften der U18 in Sindelfingen

Clara, Pascal und Ferdinand gehen bei den sehr gut organisierten SDM in Sindelfingen mit sehr unterschiedlichen Ambitionen an den Start.

Nach dem Gewinn mehrerer Landesmeistertitel im Mehrkampf gewinnt Ferdinand seinen ersten großen Titel über die Landesgrenzen hinaus in einer Einzeldisziplin. GLÜCKWUNSCH ZU DIESEM TITEL    ...und wie immer findet ihr auch hierzu mehr Details unter "Berichte"

 

 

 

 

01./02.02. DEUTSCHE HALLEN-MEHRKAMPFMEISTERSCHAFTEN in Leverkusen

Wie es sich bei Jahreshöhepunkten ganz dicht neben dem Treppchen anfühlt, weiß wohl (mit Ausnahme von Silke Spiegelburg) niemand besser als Ferdinand Eichholz. Die vierten Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Folge, die Ferdinand auf Platz 4 beendet. Das gute daran, für den Sommer mit dem vorläufigen Höhepunkt der EM-Qualifikation in Bernhausen, ist Dank des kontinuierlichen Trainings am Olympiastützpunkt in Stuttgart ein stabiles Fundament errichtet.

Weitere Details zu Zeiten, Weiten, Höhen, Punkten... siehe Berichte

 

 

 

01.02. Württembergische Hallen-Meisterschaften der U16 in Ulm

Für Emi und Johanna bereits der dritte Wettkampf innerhalb von fünf Tagen. Das das Spuren hinterlässt stand schon vorher außer Frage. Aber auf das Indoor-Meeting am Vorabend verzichtet ja niemand freiwillig, wenn man doch vom Veranstalter eine Einladung erhalten hat. Details, ob und wie es in Ulm trotzdem noch lief: siehe Berichte 

 

 

 

31.01. Internationales IAAF Indoor Meeting Karlsruhe

Gleich drei unserer Athleten wurden vom Veranstalter zu den Einlagewettkämpfen dieses Top-Meetings eingeladen. WarmUp gemeinsam mit Weltmeistern, Zugang zur Trainingshalle vorbei an der Security nur mit Accreditierung... für die meisten ein neues Erlebnis der besonderen Art.

Auch hierzu mehr Details in unserer Berichterubrik

 

 

 

28.01. Stadtwerke Karlsruhe Jugend-Hallenmeeting

Perfektes Meeting an einem Dienstagabend in der Karlsruher Messehalle mit einigen guten Ergebnissen der SVB-Athleten (siehe Berichte)

 

 

 

26.01. Sichtungswettkampf des Landeskaders Diskus auf der Stuttgarter Festwiese

Bei zwei Wettkämpfen des Landeskaders Diskus hatte Passi erstmals die Gelegenheit sich unter Wettkampfbedingungen mit dem 1,5kg-Diskus zu beweisen.

Es zeigte sich, dass 1,5kg doch eine deutlich andere Hausnummer als die leicht segelnden 1kg-Disken der U16-Klasse. Der beste gültige Versuch landete bei 38,80m - außerhalb des Sektors konnte die 40m-Marke auch schon mal deutlich übertroffen werden.

Auf jeden Fall wird wohl neben der bereits vorhandenen ziemlich guten Technik zunehmend eine gehörige, zusätzliche Portion Muskelmasse bzw. Athletik benötigt werden, um den Diskus so zum Segeln zu bringen, wie im letzten Jahr gewohnt.

Das kommende Trainingsprogramm ist also soweit geklärt :)

 

 

 

24.01. Sportlerehrung beim LA-Kreistag in Denkendorf

 

Pascal wird zum "Sportler des Jahres" der MJ-U16 im Kreis Esslingen gewählt.

Basis dafür sind vor allem seine 2019-er Erfolge im Diskuswerfen mit dem Gewinn des Landesmeistertitels im Winterwurf und Platz 1 der WLV-Bestenliste.

 

Glückwunsch Passi!

 

 

19.01. Baden-Württembergische Hallenmeisterschaften U18 in Sindelfingen

2x Staffelsilber und ein Vizemeistertitel für Ferdi im Stabhochsprung

Ferdinand, Pascal, Clara und Ole starteten mit Erfolg bei den Landesmeisterschaften der Jugend U18 bzw. U16 Teil 2 in Sindelfingen.

Details: siehe Berichte

 

 

11.01. Hallen-Regionalmeisterschaften Region Ulm

Da diese Regios erst ab der U18 landesoffen ausgetragen wurden, die anderen U18-Athleten ihre ersten Hallenerfahrungen aber schon in Offenburg sammeln konnten, war Ferdinand einziger SVB-Athlet, der in Ulm an den Start ging.

Zu seinem Auftakt der Hallensaison startete er zuerst im Hochsprung, absolvierte über 60mH nur den Vorlauf, um anschließend Zeit für den Stabhochsprung zu haben.

Im Hochsprung machte er den Wettkampf weitestgehend zum Training, begann bereits bei 1,52m um ein wenig Anlauf- bzw. Rhythmusgefühl aufzubauen. Bis 1,68m übersprang er dann auch alle Höhen im ersten Versuch, 1,72m glückten dann noch im dritten Durchgang, was an diesem Tag aber auch schon seine letzte übersprungene Höhe sein sollte.

Stark dann sein Auftritt über 60m Hürden, wo er als Zweiter seines Vorlaufs seine PB deutlich unterbieten konnte. Der Endlauf überlagerte sich dann zeitlich mit dem Stabhochsprung, die Vorlaufzeit von 8,56s zeigt aber schon mal, dass die Basis stimmt.

Im Stabhochsprung gab es dann das Kontrastprogramm zum Hochsprung. Hier ist Ferdi momentan auf einem sehr guten Trainingsniveau, was zur Konsequenz hat, dass er mit der Anfangshöhe von 4,00m als letzter Athlet in den Wettkampf einstieg. Dazu muss man wissen, dass Ferdinand in seinen bisherigen 14 Stabhochsprungwettkämpfen diese Höhe erst einmal übersprungen hat. Als Mehrkampf-"Spezialist" ist es jedoch auch eines der Ziele zu lernen, im Wettkampf möglichst wenig Pulver zu verschießen. In Ulm gelang ihm das (leider) gleich im doppelten Sinne.

Positiv, die 4m-Anfangshöhe, die er übersprang. Weniger positiv war, dass es dann bei dieser Höhe blieb.

Trotzdem in Summe ein guter Auftakt, auf dem sich in den nächsten Wochen aufbauen lässt.

 

 

 

 

29.12. Hallensportfest Offenburg wieder zum Jahresabschluss

Wie schon im vergangenen Jahr bot die Offenburger Leichtathletikhalle wieder die Bühne für den erfolgreichen Jahresabschluss einiger unserer Athleten der Wettkampfgruppe. Analog zum Nachwuchssportfest in Ulm war auch in Offenburg der verfügbare Platz im Auto der limitierende Faktor für die Teilnahme. Clara, Passi, Flo und Ole machten sich schlank und schliefen noch mal, so dass sie ausgeruht in Offenburg ankamen.

  

LG Filder in Offenburg
...unser Team in Offenburg

 

Clara stieg erstmals in dieser Hallensaison über die 60m ein. Die schnellen Einheiten stehen noch aus, so dass nach fast dreimonatiger Wettkampfpause erst mal wieder langsam Routine einkehren darf. Sie startete in der U18, da dort die stärkere Gegnerschaft gemeldet war. Vor dem Vorlauf noch extrem hibbelig, einen Fehlstart unbedingt vermeiden wollend, kam sie noch etwas spät aus den Blöcken. Nichtsdestotrotz gewann sie ihren Lauf mehr als deutlich. Im Finale war sie dann gemeinsam mit der zwei Jahre älteren Anne Kling aufgrund der schnellsten Vorlaufzeiten favorisiert. Schon besser aus dem Block kommend konnte Clara den Finallauf in 8,03s um 0,01s knapp für sich entscheiden. Schon ganz gut in der Beschleunigungsphase unterwegs, gilt es in den kommenden Wochen die Spritzigkeit zu erarbeiten, die es erlaubt, den Laufstil bis zum Ende noch lockerer zu gestalten. Dann kann es bei den kommenden Wettkämpfen in Sindelfingen und Karlsruhe auch  noch ein Stück schneller werden. Der Auftakt (bzw. Abschluss) ist gemacht, jetzt wird erst mal wieder trainiert.

Ole, der beim TVE (und beim SVB) gemeldet ist, weiterhin aber hauptsächlich in Bonlanden trainiert, wollte in Offenburg noch mal sein Schnelligkeit testen, bevor er dann für den Rest der Hallensaison wohl eher auf der Mittelstrecke unterwegs sein wird. Aufgrund seiner langwierigen Rückenverletzung aus dem vergangenen Jahr ist es momentan eher angeraten auf Mehrkämpfe und Stabhochsprungtraining zu verzichten, weshalb Ole statt dessen auf der Mittelstrecke neue Ziele angehen wird. Nach dem Vorlauf über 60m hatte er sich noch gerade so als Achter für's B-Finale qualifiziert. Dort legte er dann, wie auch schon Clara davor, noch mal ne Schippe drauf, konnte seine PB deutlich auf 8,29s verbessern und immerhin zwei Athleten aus dem Vorlauf im B-Finale deutlich hinter sich lassen. Die Grundschnelligkeit ist da, jetzt schauen wir mal wie die auf der Mittelstrecke umgesetzt werden kann.

          Flo und Passi begannen morgens als Erste mit dem Weitsprung. Letztmalig sind beide im Spätsommer aus vollem Anlauf gesprungen. ...und jetzt auch noch so richtig in den Sand ;)

Dafür lief's gar nicht schlecht. Flo kam erstmals seit langem einigermaßen mit seinem Anlauf zurecht. Die 5,23m waren ganz passabel, bei mehr Schwungbeinarbeit kann er schon bald wieder in der Nähe seiner Bestleistung landen. Passi haderte stärker, traute sich aber einfach nicht das Brett voll zu attackieren. 5,25m hatte er letztlich in den Ergebnisprotokollen stehen.

Auch in den weiteren Disziplinen gingen beide diesen Winter erstmals an den Start. Um den Endlauf im 60m Sprint zu erreichen, hätte es eine 7 vor dem Komma gebraucht. Daran straffen sie dann doch knapp vorbei.

Anders im Hürdensprint. Auch Flo kommt jetzt am Ende des Jahres langsam ganz gut mit den Hürden zurecht und konnte Passi im direkten Duell im Vorlauf sogar hinter sich lassen. Im Finale wendete sich dann das Blatt: Platz 1 Passi, Platz 2 Flo - beide mit neuer PB.

Abschließend testete Passi noch wie es im Hochsprung läuft. Noch ist nicht klar ob er bei den Mehrkampfmeisterschaften in Ulm antreten wird, aber ein erstes Herantasten ist ja nicht von Nachteil. Mit 1,70m und Platz 1 konnte er den letzten Wettkampftag 2019 mit für diesen Saisonzeitpunkt richtig guter Höhe erfolgreich abschließen.

Auf der Heimfahrt blieb dann mehr Platz im Auto.Clara zog es vor, gemeinsam mit den WLV-Kader-Kolleginnen Laura und Nina das Jahresende bei den Offenburger Leichtathleten zu verbringen.

Wo die Silvesterparty startete muss man nicht zweimal fragen. Natürlich in der Offenburger Leichtathletikhalle. Ob jedoch auch trainiert wurde, darf wohl stark in Zweifel gezogen werden ;)

ALLEN LEICHTATHLETEN, WO AUCH IMMER SIE FEIERN, EIN ERFOLGREICHER START INS NEUE JAHR 2020!!!

 

 

 

14.12. Ulmer Nachwuchssportfest

Mit Moritz, Philip und Sara gingen drei unserer Athleten zum frühen Hallensaisonzeitpunkt Mitte Dezember in Ulm schon mal an den Start, um wieder erste Wettkampfluft zu schnuppern. (Details: siehe Berichte)

 

 

 

 

01.12. Vereinswechsel zur neuen Saison sind gefixt

Danke Melli für eine schöne Zeit mit dir beim SV Bonlanden! Da Melli inzwischen durchgängig am Landesstützpunkt in Stuttgart bei Flo Bauder trainiert, wird sie zur neuen Saison das Startrecht zum TSV Köngen wechseln. Der LG Filder wird sie damit jedoch (zum Glück!) weiterhin treu bleiben. Melli, wir wünschen dir, dass du nach über einem Jahr Verletzungspause wieder richtig in die Gänge kommst und in deinem zweiten U18-Jahr dann voll durchstarten kannst. Ein Start gemeinsam mit Clara in der Sprintstaffel ist ja bisher noch ausstehend ;)

Mit deinem deutschen Vizemeistertitel im 100-Sprint bei der DM 2018 in Wattenscheid und auch mit dem 2018 in Leinfelden erzielten neuen württembergischen Vierkampfrekord bist du für viele jüngere Athleten beim SVB in eine Vorbildrolle geschlüpft!

Für die Zukunft wünschen wir Dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg!!!

In der weiblichen U16 gibt es aber auch einen echten Neuzugang und einen Heimkehrer zu vermelden. Sara Grabner wird nach einigen Jahren beim Nachbarn in Bernhausen ab sofort wieder die Bonländer Trainingsgruppe der leistungsorientierten Athleten verstärken. Wir sind vor allem auf ihre Entwicklung im Hochsprung gespannt, wo sie momentan schon ab und an mal in der württembergischen Spitze versucht anzuklopfen. Basierend auf einem möglichst vielseitigen Training werden gezielt Hochsprungblöcke ins Training integriert werden. Da sie gemeinsam mit Emi in der U16 startet können sich die Mädels hoffentlich zum Überwinden neuer Höhen beflügeln ;)

Im Schlepptau von Sara hat sich auch Johanna Hörnle der Bonländer Trainingsgruppe angeschlossen. Nach zwei Probemonaten im September/Oktober dieses Jahres entschloss sich auch Johanna, zukünftig gemeinsam mit Sara, Emi, Clara, Passi... und weiteren wettkampforientierten Athleten in einer starken Bonländer Trainingsgruppe zu trainieren. Johannas Stärken sind breit gefächert, so dass sie sicher auch gemeinsam mit Emi bei dem einen oder anderen Siebenkampf an den Start gehen wird. Spannend wird auch sein, wie sie im gemeinsamen Training mit Clara ihre Schnelligkeit weiterentwickeln und ihre guten Voraussetzungen bei den horizontalen Sprüngen ausbauen kann.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg für die Zukunft und uns allen zusammen gemeinsam ne Menge Spaß!!!

 

 

 

03.10. Kreis-Vergleichskampf der U14/U16 in Leinfelden

Mit Clara und Emi sowie Passi, Flo, Moritz und Philip starteten sechs Bonländer Athleten beim traditionellen Kreis-Vergleichskampf für Auswahl des Kreises Esslingen. Ebenfalls für die Auswahl nominiert waren Julis Belz sowie Julius und Alexander Häfner, die aber leider aus Krankheits- bzw. Termingründen ihren Start absagen mussten. (Details: siehe Berichte)

 

 

 

 

28.09. Württembergischer Landesmeistertitel für das LG-Filder-Team beim WLV-Teamendkampf der U14/U16 in Köngen

Drei unserer vier Teams der LGF hatten sich für's Teamfinale der jeweils besten acht Mannschaften qualifiziert. Viele Details: siehe Berichte

  

 

unser erfolgreiches LG Filder-Team der WJ-U16 erkämpft sich verdient den Landesmeistertitel

 

 

21.09. WLV Ländervergleichskampf Württemberg - Hessen - Bayern in Gomaringen

Clara und Passi waren für das WLV-Team im U16-Länderkampf nominiert und konnten dort beim Länderkampf wichtige Punkte für die WLV-Auswahl sammeln (siehe Berichte).

 

 

 

17./18.08. DM Mehrkampf der U18 in Ulm

FERDI HOLT MIT EINIGEN STARKEN EINZELLEISTUNGEN ZUM DRITTEN MAL NACHEINANDER PLATZ VIER BEI DEN DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN!

(Details siehe Berichte)

 

 

26.07. DM Jugend U18 in Ulm

Mit dem hervorragenden Stabhochsprungergebnis beim Mehrkampfmeeting in Bernhausen und übersprungenen 4,30m hatte sich Ferdi unerwartet auch für die DM der Spezialisten qualifiziert. Die Anfangshöhe von 4,00m war für ihn natürlich extremst anspruchsvoll, hat er diese Höhe doch außer in Bernhausen noch nie im Wettkampf überwinden können. Für Ferdi bleibt's in diesem Jahr dabei - entweder Hop oder Top. Anfangshöhe 3x gerissen, Stäbe packen und wieder nach Hause fahren. Zum Glück war die DM in Ulm, so war der Aufwand nicht viel größer als beim normalen Training ;)

 

 

 

24.07. Abendsportfest Köngen

Novum in Köngen. Clara als einzige Bonländer Starterin erlebte den ersten Fehlstart ihrer Karriere, so dass sie dem 100m-Sprint nur als Zuschauerin beiwohnen konnte. Für die 200m war dann die Luft (auch nach der Pause nach den erfolgreichen Deutschen Meisterschaften) etwas raus. Eine etwas unglückliche, sehr gemischte Laufeinteilung führte dazu, dass die Mädels in verschiedenen Läufen antraten und nicht direkt gegeneinander laufen konnten. Mit 26,35s konnte sie sich hinter der deutschen 100m-Meisterin Laura Müller und mit deutlichem Vorsprung vor Tabea Eitel einen guten zweiten Platz sichern. An die Zeit aus Stuttgart war nicht mehr ranzukommen. dazu war die Luft schon etwas zu sehr raus.

 

 

 

23.07. Hochsprungmeeting in Leinfelden

Da die wichtigsten Jahreshöhepunkte absolviert sind, waren beim Hochsprungmeeting in Leinfelden in diesem Jahr nur zwei SVB-Athleten am Start.

Philip Römer und Julis Belz traten in der M12 an. Philip hatte bis 1,24m eine blitzsaubere Serie, konnte 1,28m im dritten und dann sogar als einziger Teilnehmer auch noch 1,32m im zweiten Versuch überwinden. Glückwunsch zum Sieg!

Julis hatte sich nach ebenfalls drei sauberen Sprüngen, bei denen er alle Höhen im ersten Versuch überwand, leider etwas verpokert in dem 1,20m ausließ. Der Sprung auf 1,28m war dann doch etwas heftiger als erwartet, weshalb er alle drei Versuche knapp reißen musste und so letztlich mit Platz 4 den Sprung auf's Podium knapp verfehlte.

 

 

 

20./21.07. Württembergische Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Pliezhausen

Aufgrund der zeitgleich stattfindenden Deutschen Meisterschaften war Passi einziger Bonländer Vertreter bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf. Der Wettkampf war gut organisiert und das Teilnehmerfeld sicher größer als in Mainz.

Passi wollte noch mal angreifen, (Traum)Ziel war es, wenn alles optimal läuft, die 5000-Punkte-Marke zu knacken.

Der Wettkampf begann ganz gut und Passi bewegte sich im Zielkorridor. Immerhin konnte er gleich in drei Disziplinen (100m, Hoch, Kugel) seine PB verbessern. Am zweiten Tag ging es mit fulminantem Start über 80mH weiter, wo er sein PB gleich um mehr als 0,5s toppte.

Die 5000 Punkte fest im Visier musste er dann aber vor allem im Stabhochsprung viele Punkte liegen lassen. Durchschnittliche Wurfleistungen ließen die 5000 Punkte in weite Ferne verschwinden, so dass er den abschließenden 1000m-Lauf nur noch nah Hause traben konnte. Das Ergebnis von letztlich 4886 Punkten zeigt, dass bei "normalen" Ergebnissen in den letzten vier Disziplinen das Ziel von 5k durchaus realistisch hätte erreicht werden können,

Trotzdem in Summe einige versöhnliche Einzelleistungen.

Bemerkenswert ist sicher, dass Passi mit seinem für ihn eher "durchschnittlichen" Diskusergebnis immer noch den Pokal für die beste Einzelleistung des Tages gewann. Glückwunsch dazu!!!

 

 

 

20./21.07. Deutsche Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Mainz

Aufgrund der kurzfristigen Vergabe der U16 DM waren nur Emily und Lena als Mitglieder des U16 Siebenkampfteams in Mainz am Start.

Passi startete ja zeitgleich bei den württembergischen Meisterschaften der U16 im Neunkampf in Pliezhausen. Sowohl Emi als auch Lena kamen meist nicht ganz an die Leistungen ran, die sie über die Saison schon in den verschiedenen Einzeldisziplinen erzielt hatten. Trotzdem steigerten beide ihre Punktzahl aus dem Vorkampf in Winterbach zumindest in Mainz noch mal um einige Punkte. Für Emi reichte es immerhin zum neuen Bonländer Vereinsrekord von 3200 Punkten. Glückwunsch!

Leider wurde Tabea, die bis dahin stärkste Athletin des LGF-Teams im Hürdenlauf disqualifiziert und brach den Wettkampf danach ab, wodurch das Team natürlich auch keine Chance mehr hatte, weiter im Kampf um eine Mannschaftsmedaille mitzumischen.

 

 

14.07. Lo. Schüler- und Jugendsportfest in Stuttgart

Nach der Hallensaison startete Clara auch im Freien erstmals über 200m. Mit 26,08s konnte sie das Rennen klar dominieren, ihre Hallenzeit aus Karlsruhe um mehr als eine Sekunde verbessern und direkt auf Platz 2 der altersklassenübergreifenden Bonländer Vereinsbestenliste aufrücken. Ein starkes Rennen, vor allem unter dem Aspekt gesehen, dass sie das Rennen eigentlich komplett allein von der Spitze laufen musste.

 

 

 

13./14.07. BaWü im MK der U18 in Weingarten

Auch bei den Landesmeisterschaften im Zehnkampf der U18 startete Ferdinand aus dem vollen Training heraus. Anders als beim letzten 10K in Bernhausen, wo er von Beginn an im Flow war, wollte es in Weingarten nicht so richtig klappen. So kam er in fast keiner Disziplin auch nur in die Nähe der Ergebnisse, die er im heimischen Stadion erzielt hatte.

Hervorzuheben, trotz der erzielten Ergebnisse, war deshalb vor allem, wie sich Ferdi bei den abschließenden 1500m in den Dienst anderer Athleten stellte und diese zur Zielzeit für die Erreichung der DM-Norm puschte. Eine ganz, ganz starke Leistung, die man so sicher vor allem im eingeschworenen Team der Zehnkämpfer findet.

Misslungene Generalprobe ist ja o.k.. Letztlich zählt das Ergebnis der DM Mitte August in Ulm.

 

 

 

13.07. Regionalmeisterschaften der U14/U16 in Balingen

Fast erwartungsgemäß landeten SVB-Athleten 4x auf dem obersten Treppchen. Die Einzelsiege von Pascal mit fast 10m-Vorsprung im Diskuswurf wie auch von Clara mit mehr als 0,7s Vorsprung waren ebenso unangefochten wie die Siege der Sprintstaffeln der MU14 über 4x75m mit Moritz Jäger und der weibl. U16 über 4x100m mit der etablierten Formation um Clara und Emily.

Besonders hervorzuheben sicher vor allem der Diskussieg von Passi mit starken 49,30m. Endlich hatte auch er sein Ziel erreicht, konnte die D-Kader-Norm überbieten und weiß damit, dass er auch 2020 im württembergischen Landeskader dabei sein wird.

Weitere Top-Platzierungen erzielten Passi mit Platz 2 im Hochsprung sowie Moritz mit Platz 2 über 75m.

 

 

06./07. Juli - DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN DER U16 IN BREMEN

Auf den Punkt topfit, hochkonzentriert und bis in die Haarspitzen motiviert, so ging Clara ihren ersten Start bei Deutschen Meisterschaften an. Nach den 12,63s aus der Vorwoche standen noch drei offene Punkte auf ihrer Liste. Wenn man die Staffel dazu zählt gab es da sogar noch mehr ToDo's ;)

1. D-Kader-Norm von 12,60s erreichen

2. Die PB von 12,49s unterbieten

3. ...sicher am schwersten zu erreichen: der Einzug in den A-Endlauf.

Nach den Meldezeiten waren mehr als zehn Mädels schneller als Clara, was für sie jedoch nur zusätzlicher Ansporn war gleich im Vorlauf richtig durchzustarten. Mit dem Ziel Erreichen des A-Endlaufs war der Vorlauf für sie persönlich gleichzeitig schon ihr erster Endlauf.

Die Aufgabe war klar. Von den beiden schnellsten Athletinnen jedes der fünf Vorläufe, qualifizieren sich die acht Zeitschnellsten direkt für das A-Finale. Anders als bei den Süddeutschen Meisterschaften gibt es bei den DM keine zusätzlichen Zwischenläufe.

...und vorab - Mit Vollgas aus den Blöcken und noch dazu einer ganz anderen Körpersprache als bei den SDM in Koblenz erledigte Clara ihre Aufgabe mit Bravour!!!

Bis etwa 70m konnte sie das Rennen von vorn kontrollieren und musste bis zum Ziel auch nur eine einzige Athletin vorbeiziehen lassen. D.h., nach 12,43s im Ziel konnte sie schon zwei Punkte ihrer persönlichen Ziele als erledigt abhaken :)

 

D-Kader-Norm - Haken dran

PB - ebenfalls abgehakt

 

...auch Platz 2 als Voraussetzung für's A-Finale war erreicht   ...und dann hieß es warten.

Im ersten Vorlauf gestartet folgten vier weitere Vorläufe. Im zweiten wie auch im dritten Lauf waren die Top-Athletinnen jeweils knapp schneller als Clara. Anders dann in den Läufen vier und fünf. Die Siegerinnen liefen jeweils starke Rennen, die Zweitplatzierten konnten Clara's 12,43s jedoch nicht erreichen.

 

D.h., mit neuer PB von 12,43s konnte Clara in den A-Endlauf einziehen!

--> drittes Ziel ebenfalls abgehakt :)

 

Die Motivation für den Endlauf war natürlich groß, fast noch größer aber der Respekt vor der Aufgabe, Da stand sie mit sieben Mädels im Finale, alle im Vorlauf mit Top-Zeiten unterwegs.

Den Start erwischte sie dann nicht ganz so perfekt. Natürlich fightete sie und erreichte mit 12,49s nochmals eine Top-Leistung, ihre zweitschnellste Zeit überhaupt. Zu Platz 7 fehlten trotzdem immer noch 13 Hundertstel. Ganz vorn ging aber so richtig die Post ab. Laura Müller von der Unterländer LG konnte sich im erwarteten Zweikampf mit der Chemnitzerin Alina Sophie Vollert doch deutlicher als erwartet absetzen. Im Ziel waren es für Laura nicht nur zwei Zehntel Vorsprung sondern mit 11,74s auch ein neuer deutscher Rekord in ihrer Altersklasse. @Laura: Glückwunsch auch an dich. Die Vorbereitung im LG Filder Trainingslager in Kärnten, wo Laura als Teilnehmerin ebenfalls dabei war, kann wohl mit DM-Titel und weiterer Endlaufteilnahme nicht so falsch gewesen sein.

 

Nicht zu vergessen natürlich unsere zweite DM-Teilnehmerin Emily Lichtmaneker, die als Schlussläuferin unserer 4x100m-Staffel gemeinsam mit Clara sowie den Köngener Mädels Tabea und Amelie ebenfalls das Ziel Endlaufteilnahme ausgerufen hatten. Die Voraussetzungen waren schwer. Zwar ging unsere Staffel als amtierender württenbergischer Meister an den Start, jedoch hatten viele Staffeln der anderen Bundesländer deutlich schnellere Meldezeiten. Im schnellen ersten Vorlauf kamen unsere Mädels in 49,91s dann erst mal "nur" auf Platz 5. Auch hier sollte weitere vier Vorläufe folgen. Die meisten anderen Vorläufe waren in der Spitze zwar schneller,  im Schnitt jedoch langsamer. So konnten die Mädels damit immerhin in den B-Endlauf einziehen, wo sie sich am kommenden Tag noch mal auf 49,79s steigern konnten, was im B-Endlauf immerhin zu Platz 6 reichte.

 

Glückwunsch an alle zu den guten Ergebnissen!!!

 

 

30.06. KM im Teamwettkampf der U14/U16 in Leinfelden

Mit württembergischen Topleistung im Teambereich konnten die Mädels der U16 ebenso überlegen den Mannschaftstitel erringen wir die Jungs der U14. Für die beiden anderen Teams der MJ-U16 und WJ-U14 reichte es mit dritten Plätzen ebenfalls auf's Podium.

Speziell die Mädels der U14 waren aufgrund des parallel stattfindenden Konfi-Camps, durch viele Ausfälle, vor allem der leistungsstärksten Athletinnen, doch deutlich gehandicapt.

Pascal sorgte mit neuem Vereinsrekord von 47,71m mit dem 1kg-Diskus für die punktbeste Leistung aller Teilnehmer. Bei den Mädels waren es vor allem Clara, die mit 12,63s über 100m ihre Saisonbestleistung zum vierten Mal in Folge verbesserte und damit auf einem guten Weg zur DM in Bremen ist sowie Emily mit wieder starken übersprungenen 1,51m im Hochsprung, die mit den besten Leistungen wiederholt auf sich aufmerksam machten.

 

 

29./30.06. Süddeutsche Meisterschaften der U18 in St. Wendel

Ferdi testete bei den süddeutschen Meisterschaften der Spezialisten einige Disziplinen aus dem vollen Trainingspensum heraus. Ohne spezielle Vorbereitung machte sich das harte Training der letzten Wochen jedoch stärker bemerkbar als erwartet, wodurch er auch mental nie richtig in denn Wettkampf fand. Trotzdem konnte er natürlich mit seinen Auftritten über 110mH, im Weitsprung und Stabhochsprung hoffentlich weitere Erfahrungen in Vorbereitung auf die MK DM im August in Ulm sammeln.

 

 

26.06. Emi verteidigt ihren Kurzhürden-Regionalmeistertitel des Vorjahres auch auf der längeren 80m Distanz

 

Mit einem souveränen Auftritt verteidigt Emi ihren Kreis- und Regionalmeistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich. Ferdinand konnte über 110mH der U18 ebenso den Kreismeistertitel sowie den zweiten Platz in der Regionalwertung gewinnen, wie Philip auf der kurzen 60m-Hürdendistanz der M12. Ein starkes Auftretetn auch von Julis, der hinter Philip den zweiten Platz bei den Esslinger KM belegen konnte.

 

 

23.06. Süddeutsche Meisterschaften der U16 in Koblenz

Clara, Emily und Pascal zeigten bei Einzel- und Staffelstarts, dass sie Richtung DM und BaWü's auf dem richtigen Weg sind. (Details: siehe Berichte)

 

 

 

02.06. Württembergische Landesmeisterschaften der U16 in Ludwigsburg

Clara und Passi auf dem Podium. Emi und Passi mit neuen Vereinsrekorden. (Details: siehe Berichte)

 

 

 

01./02.06. Internationales Juniorenmeeting in Bernhausen

Ferdinand Eichholz wächst im Zehnkampf über sich hinaus. Gleich im ersten Wettkampf des Jahres kann Ferdinand die diesjährigen DM-Normen und die D-Kader-Norm für's kommende Jahr abhaken.  (Details: siehe Berichte)

 

 

 

30.05. Württembergische Staffelmeisterschaften

Mädels holen mit Landesmeistertitel mit württ. Jahresbestzeit (Details: siehe Berichte)

 

 

 

25./26.05. KM Mehrkampf U16 in Winterbach

...und weiter geht's mit den Erfolgen :)

Auch diesmal wieder Meistertitel, DM-Quali und neue Vereinsrekorde... (Details: siehe Berichte)

 

 

 

18.05. KM Einzeldisziplinen U12 - U16 in Weilheim/Teck

Von allem was dabei: Meistertitel, DM-Quali's Einzel und Staffel... (Details: siehe Berichte)

 

 

 

12.05. KM Mehrkampf U12/U14 in Neuhausen/Filder

Bonländer Jungs und Mädels sind vorn dabei (Details: siehe Berichte)

 

 

 

Erfolgreicher Saisonauftakt für viele Bonländer Nachwuchsathleten beim landesoffenen Schülersportfest am 01. Mai in Nellingen

Bei 60 Starts konnten die Athleten des SVB in insgesamt dreizehn Disziplinen den Sieg erringen. Glückwunsch zu den Klasse Leistungen!!!

Details: siehe Berichte

 

 

 

Ferdinand Eichholz startet mit zwei neuen Bonländer Vereinsrekorden in die U18 Freiluftsaison

Direkt im Anschluss an das 10-tägige Trainingslager in Klagenfurth startete Ferdinand zu einem ersten Test der Wurfdisziplinen beim Neckarsulmer Werfertag. Noch fehlt aus dem Wintertraining heraus die Schnelligkeit, standen doch bis jetzt eher die Zubringerleistungen  mit höheren Gewichten und Alternativgeräten im Mittelpunkt des Trainings. Noch lief längst nicht alles rund, jedoch reichte je ein gültiger Versuch mit Speer und Diskus, um die 15 bzw. 27 Jahre alten Bonländer Vereinsrekorde jeweils um mehrere Meter zu verbessern.

43,23m mit dem 700g-Speer bzw. 38,08m mit dem 1,5kg-Diskus werden sicher nicht das letzte Wort in dieser Saison gewesen sein, zeigen aber schon mal an, dass die grobe Richtung stimmt.

 

 

 

Zwei Neue bei unseren jüngsten Wettkämpfern - Hallo Jana und Sophie :)))

Nein - so ganz neu sind sie nicht. Jana Lichtmaneker trainiert seit Jahren bei den Bonländer Leichtathleten, ist selbst mal irgendwann bei den Jüngsten gestartet und hat seitdem diverse Trainingsgruppen durchlaufen. Sophie Loncar ist seit Herbst vergangenen Jahres ebenfalls selbst bei uns in der Leichtathletikabteilung aktiv.

Trotz unterschiedlicher sportlicher Erfahrung verbindet beide eines in optimaler Weise - sie haben ein Händchen für die Youngster. Die Lust am Training mit den Kids, die sie bei jeder Aktion ausstrahlen, infiziert und kommt bei den Jungs und Mädels an.

Seit Anfang Februar haben sie spontan das Training von Tim Eisenhardt übernommen, der derzeit studienbedingt in Belgien weilt.

Das Training der U10 findet momentan immer freitags in Bonlanden statt - im Winterhalbjahr in der Seefällehalle, in der Freiluftsaison dann wieder auf dem Bonländer Tartanplatz. Am vergangenen Samstag haben sie sich zusätzlich erstmals auch noch bei bestem Wetter zum Lauftraining auf dem Weilerhau getroffen.

Hey ihr zwei. Schön, dass ihr da seid und ne ordentliche Portion frischen Wind mitbringt. Eine Menge Spaß ist ja augenscheinlich schon für alle vorprogrammiert!!!

 

 

 

30.03.2019 Württ. Winterwurfmeisterschaften - Pascal verteidigt erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr

 

Pascal Schnepp - Württ. Winterwurfmeister 2019 im Diskuswurf mit neuem Vereinsrekord von 44,46m

 

Wie schon im vergangenen Jahr ließ Pascal auch bei den diesjährigen Winterwurfmeisterschaften nichts anbrennen. Gleich zum Auftakt setzte er mit neuer PB von 41,04m ein erstes Zeichen und sich selbst an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Nicht der deutsche Mehrkampfmeister Luca Haug, wie eigentlich erwartet war es, der im zweiten Versuch den Konter setzte, sondern der Gomaringer Marec Metzger (aktueller deutscher Vizemeister im Mehrkampf), mit ebenfalls neuer PB von 41,86m.

Im nachfolgenden dritten Versuch konnte Passi das Blatt jedoch direkt wieder wenden und mit einer weiteren deutlichen Steigerung auf 44,46m die vorherige Rangordnung wiederherstellen.

Diese Weite bedeuteten nicht nur die Führung im Wettbewerb, sondern waren auch 92cm weiter als der bisherige Bonländer Vereinsrekord - gehalten seit dem vergangenen Jahr von Ferdinand Eichholz.

Mit drei weiteren guten Würfen, allesamt im Bereich um 42..44m ließ er nichts mehr anbrennen, während die nachfolgende Konkurrenz sich nicht mehr weiter verbessern konnte.

Glückwunsch zur Verteidigung des Landesmeistertitels! Starke Leistung Passi :)))

 

 

29.03.2019 - Erstes LG Filder Basketballturnier - Bonländer Athleten schlagen sich achtbar

Beim erstmals ausgetragenen LG Filder Basketballturnier war auch eine kleine Mannschaft des SVB am Start. Da Julia Rühle sich leider kurz voir dem Turnier verletzt hatte, musste sich das kleine Bonländer Team eine weibl. Athletin der anderen Mannschaften ausborgen.

Unser Team hatte noch nie in der Form zusammen gespielt, so dass die ersten beiden Spiele (gegen  Bernhausen und Echterdingen) erst mal dem Finden einer prinzipiellen Ordnung im Spiel diente. Simon übernahm immer mehr den Job des Coaches, der die Stärken des Teams geschickt verteilte. Ferdinand unterm Korb, sowohl vorn als auch hinten, Sven auf der Außenposition im Angriff, so dass er seine Wurfstärke ausspielen konnte, und Simon als Ballverteiler im Angriff. Tobi, Andre und Uwe verstärkten das Team auf wechselnden Positionen.

So konnte im dritten Spiel gegen den TSV Köngen der erste deutliche Sieg eingefahren werden.

Im anschließenden Halbfinale ging es gleich noch mal gegen das gleiche Team. Der Spielverlauf war ganz ähnlich, konzentriert konnte der Vorsprung Punkt für Punkt ausgebaut werden.

So stand das Bonländer Team trotz einiger Anfangsschwierigkeiten unversehens im Finale - jedoch gegen ein Team des TV Echterdingen, welches alle Spiele im Vorfeld souverän und mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Taktisch von Simon bestens aufgestellt, schaffte es das Team stets in Schlagdistanz zum TVE zu bleiben und den Rückstand bis zu den letzten Sekunden stets gering zu halten.

Wenige Sekunden vor Spielende dann die aussichtsreiche Bonländer Möglichkeit mit einem 3-Punkte-Wurf, das Ergebnis noch zu drehen. Leider verfehlte der Wurf knapp den Korb, so dass der TVE mit zwei Punkten Vorsprung, das Spielfeld als Sieder verließ.

Glückwunsch an die Echterdinger zum verdienten Turniersieg und Danke an das Bernhäuser Team um Florian Mertens für die erstmalige Austragung dieses Turniers.

 

 

16./17.02.2019 BW-Mehrkampf in Ulm: Ferdinand beschließt die diesjährige Hallensaison bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf. Mit einem Salto Nullo im Stabhochsprung musste er trotz neuer Hochsprungbestleistung von 1,76m seine Medaillenambitionen begraben.

 

 

16.02.2019 Sindelfinger Nachwuchsmeeting im Glaspalast

Gleich neun Bonländer Athleten starteten bei Nachwuchsmeeting im Glaspalast. Speziell für die jüngeren Athleten war der erste Auftritt im Glaspalast sicher noch was Besonderes. Details zum Wettkampf: siehe Berichte.

 

 

09.02.2019 Württembergische Hallenmeisterschaften U16 - Clara sichert sich mit Saisonbestleistung den württembergischen Vizemeistertitel

Passi,Clara und Emi vertraten den SVB bei den württembergischen Hallenmeisterschaften der U16 in Ulm. Clara sichert sich den Vizemeistertitel. Emi und Passi lassen ihr Potential in den Sprungwettbewerben aufblitzen (siehe Berichte).

 

 

03.02.2019 Süddeutsche Hallenmeisterschaften U18

Ferdinand testet beim Wettkampf in Frankfurt noch mal in zwei Einzeldisziplinen (Weit + 60m Hürden) sowie mit der 4x200m-Staffel. Im Hürdensprint konnte er seine Bestleistung auf 8,74s verbessern. Auch mit der Staffel konnte die Sindelfinger Zeit um knapp 0,5 s auf 1:38,52min verbessert werden.

Clara ging erstmals mit der Staffel der weiblichen U18 an den Start. Die erzielten 1:49,12min zeigen, dass noch Luft nach oben ist, sind aber immerhin fast 4s schneller, als beim Auftritt unserer LGF-Staffel bei den BaWü's in Sindelfingen.

 

 

02.02.2019 - IAAF Indoor Meeting in Karlsruhe

Clara erhielt beim Jugend-Hallenmeeting kurzfristig eine Einladung zum regionalen 60m-Einlagelauf der WJ-U16 beim IAAF-Indoor-Meeting. Ihr erster Start vor mit 5000 Zuschauern ausverkaufter Halle und die selbständige Wettkampfvorbereitung im abgesperrten Aufwärmbereich waren eine gute Schulung für die Abläufe bei größeren Events. Im Lauf selbst bestätigte sie zum wiederholten mal ihre Zeit vom Mitwoch - 7,99s sind momentan zementiert. Zeitgleich mit Silja Endrich, die gegen Ende des Laufs stark aufkam, reichte es diesmal noch zum Einzelsieg, wenngleich auch knapper als drei Tage zuvor. Mal schauen, was die nächsten Tage der Regeneration für die kommenden Landesmeisterschaften bringen.

 

 

30.01.2019 - Jugend-Hallenmeeting in Karlsruher Messehalle

Beim bestens organisierten Jugend-Hallenmeeting in der Karlsruher Messhalle stieg Clara als Vertreter des SVB in beiden Sprintdisziplinen in die Startblöcke. Ole Frenznick -ebenfalls SVB-Mitglied- jedoch in der LGF für den TV Echterdingen startend, war ebenfalls vor Ort, um sich in drei Disziplinen (Weit, 60m, 800m) mit der hauptsächlich badischen Konkurrenz zu messen und noch nachträglich im 60m-Sprint die Norm für Teilnahme an den württembergischen Hallenmeisterschaften in Ulm zu knacken, was mit 8,55s auch sicher gelang.

Clara konnte ihren 60m-Vorlauf von der Spitze weg relaxt gestalten und sich in 8,04s als Vorlaufschnellste die Finalteilnahme sichern. Auch im Endlauf kam sie von allen Läuferinnen am schnellsten aus den Blöcken -eigentlich habe ich auch noch nie was anderes von ihr gesehen- wurde jedoch gegen Ende des Laufes etwas fest, woduch die Zweitplatzierte Silja Endrich noch mal aufrücken konnte. Für Clara reichte es mit 7,99s jedoch mit 0,05s Vorsprung noch deutlich zum Sieg.

Schon wenige Minuten nach dem 60m-Finale startete die kurze Vorbereitung auf den 200m-Zeitlauf bei der U18, der bereits 30min nach dem Sprintfinale starten sollte. Bei ihrem ersten 200-er legte Clara, auf der engen Bahn 1 startend, vor allem auf den ersten 150m einen furiosen Lauf hin. Gegen Ende musste sie dem hohen Tempo zwar Tribut zollen, konnte mit 27,09s aber trotzdem für ihren ersten 200-er eine Klasse Zeit laufen, auch wenn sie selbst gern eine 26 vor dem Komma gehabt hätte. Immerhin hätte sie damit im vergangenen Jahr die Kreisbestenliste in der U18 angeführt.

Schöner Nebeneffekt ihrer überzeugenden Vorstellung, sie erhielt noch eine Einladung für den 60m-Einlagelauf beim Indoor-Meeting im Rahmen der IAAF-World-Indoor-Tour. Dann kann sie es am Samstagabend vor voraussichtlich über 5000 Zuschauern in der ausverkauften Karlsruher Messhalle noch mal richtig krachen lassen und die Motivation direkt in die folgenden süddeutschen und württembergischen Meisterschaften mitnehmen.

 

 

27.01.2019 - Emi und Clara mit Staffelsilber bei württembergischen U16-Meisterschaften in Sindelfingen

Erster erfolgreicher Auftritt unserer neu formierten Staffel der WJ-U16. Staffelauftritt der Jungs weckt ebenfalls Hoffnung (Details - siehe Berichte).

 

 

26./27.01.2019 - Ferdinand vertrat SVB bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf in der Halle von Halle

Ferdis erstes kleines Großereignis in der U18. Nach den Tests bei den Landesmeisterschaften in der Vorwoche trat er erstmals in neuer Altersklasse auf nationaler Bühne an. Das Ergebnis war in Summe durchwachsen. Speziell die Sprünge in die Höhe verliefen an beiden Tagen jedoch überhaupt nicht nach Ferdis Vorstellungen.

1,59m im Hochsprung und 3,50m im Stabhochsprung führten zu einem uneinholbaren Rückstand auf die Medaillenplätze.

So wurde es mit 4278 Punkten zwar wieder Platz 4, jedoch mit deutlichem Abstand von über 200 Punkten auf die vor ihm platzierten Athleten.

Kopf hoch - erst der Sommer bringt die Wettkämpfe die wirklich zählen. Jetzt heißt's Erfahrungen sammeln und lernen ;)

 

 

20.01.2019 - Baden-Württembergische Hallenmeisterschaften der U18 in Sindelfingen

Als einziger Bonländer Vertreter startete Ferdi bei den Landesmeisterschaften in Sifi. Seine Starts standen jedoch ganz unter dem Aspekt der Vorbereitung auf die Mehrkampf-DM in Halle. Im Stabhochsprung konnte er nach mäßigen Trainingsleistungen seine Freiluftbestleistung von 3,70m einstellen, was zu Platz 5 reichte. Für noch bessere Ergebnisse wird er noch einige Zeit ins Techniktraining investieren müssen, da ab 4m, die Brechstange allein nicht mehr ausreichen wird ;)

Über die Hürden touchierte er im Vorlauf mit einem Läufer, der in Ferdis Bahn lief, kam aber gerade noch als Achter in den A-Endlauf, wo er jedoch keine Verbesserung mehr erzielen konnte. In der abschließenden 4x200m Staffel lief er ein ordentliches Rennen, jedoch waren einige Wechsel ziemlich schräg, so dass die Endzeit "nur" zu Platz 4 reichte. Wobei man anmerken muss, dass acht Staffel wegen Wechselfehlern disqualifiziert wurden, sonst wäre die Platzierung deutlich schlechter ausgefallen.

Aber das war ja alles Vorbereitung. Ernst wird's erst kommende Woche zur DM in Halle. Dafür schon mal vorab viel Erfolg!!!

 

 

Meli wird Hallensaison auslassen

Mit Beginn der aktuelle Hallensaison zeichnet sich ab, dass Meli sich in diesem Winter ganz auf Regeneration und Training konzentrieren wird. Aktuell sind keine Wettkämpfe in der Hallensaison geplant, um statt dessen eine ungestörte Regeneration und einen gezielten, langfristigen Formaufbau anzugehen.

 

 

DLV-Bestenliste: LG Filder unter den Top50-Teams Deutschlands!!!

Die LG Filder kommt in der DLV-Teamrangliste der letztjährigen Saison auf einen sensationellen 33. Platz. Das mag dem einen oder anderen nicht weiter besonders erscheinen, findet man doch aber in dieser Liste üblicherweise fast nur die großen Clubs mit zugehörigen Sportgymnasien, Hochschulen oder großen Hauptsponsoren.

In der Teamrangliste werden alle Leistungen von Athleten ab Jahrgang 2004 und älter berücksichtigt, die in der DLV-Bestenliste aufgenommen sind. Die DLV-Bestenliste umfasst in jeder Disziplin die 30 besten Athleten Deutschlands.

Um das Ergebnis einordnen zu können, ein paar Infos zu unseren "Tabellennachbarn".

 

Direkt HINTER der LG Filder sind z.B. folgende Teams platziert:

33. LG Filder

34. LAC Erfurt

35. LC Jena

36. VfL Sindelfingen

37. Hannover

38. Werder Bremen

Noch weiter hinten finden sich Großvereine wie Preußen Münster, LG Brillux Münster, LAC Berlin, Schweriner SC, LC Cottbus, Hamburger SV, LC Paderborn... Andere große Vereine wie der VfB Stuttgart haben es gar nicht in die Top-50 geschafft.

 

In der U16 ist die LG Filder deutschlandweit gar das sechstbeste Team (gemeinsam mit den Athleten des Sportgymnasiums vom SC Neubrandenburg). Davor findet sich nur noch die Creme de la Creme der deutschen Nachwuchsleichtathletik: 

1. SC Magdeburg (38)

2. SC Potsdam (35)

3. SV Halle (32)

4. LG Stadtwerke München (28)

4. Dredner SC (28)

6. LG Filder (21)

6. SC Neubrandenburg (21)

Maßgeblichen Anteil haben hier unsere drei Bonländer Spitzenathleten Meli (7x Top 30), Ferdi (7x Top 30) und Passi (3x Top 30).

Glückwunsch dazu noch mal!!!

 

 

12.01.2019 Regionalmeisterschaften Region Ost in Ulm - Ferdi testet erfolgreich für die neue Saison

Ferdi's erster Start in der U18. Einzelheiten: (siehe Berichte)

 

 

29.12.2018 Jahresabschlusssportfest in Offenburg

Pascal, Clara und Emi gingen zum Jahresabschluss -oder besser zur Einstimmung auf die weiteren Hallenwettkämpfe- erstmals im badischen Offenburg an den Start. Alle drei erzielten einige sehr gute Ergebnisse - Clara unter 8 - Passi über 1,60... (siehe Berichte).

 

 

08.12.2018 Hallensportfest in Ulm

Erste Standortbestimmung beim Nachwuchs-Hallensportfest in Ulm. Emi setzt im Hochsprung erste Duftmarke für die Saison ;)

(siehe Berichte)

 

 

Hallo Clara - schön das du da bist!

Jetzt, zum 01.12. ist der Wechsel von Clara Sophie Wagner in die Bonländer Trainingsgruppe auch offiziell bestätigt. Clara trainiert zwar bereits seit Juni diesen Jahres mit der Trainingsgruppe des SVB, startete bisher aber noch sehr erfolgreich für die LG Leinfelden-Echterdingen.

In der vergangenen Saison wurde sie württembergische und auch süddeutsche Vizemeisterin und erzielte in der abgelaufenen Saison eine beachtliche Bestzeit von 12,49s über 100m (zum Vergleich: Meli lief im gleichen Alter 12,70s).

Auch für die 4x100m-Staffel der LG Filder ergeben sich nun noch mal neue Optionen.

Clara bringt eine Menge Schwung und gute Laune in die Trainingsgruppe und kitzelt nicht zuletzt auch bei den Jungs leistungsmäßig neuen Ehrgeiz heraus.

 

Clara (hier noch in blau/weiß) beim Finale der süddeutschen Meisterschaften in Walldorf

 

Clara ist in den D-Kader Sprint berufen worden und trainiert dort in enger Abstimmung mit dem Bonländer Vereinstraining einmal wöchentlich am OSP in Stuttgart bei den Landestrainern Cathleen Tschirch und Marlon Odom.

...wie schon gesagt: Hallo - und wirklich schön, dass Du da bist :)))

 

 

Kadernominierung für erfolgreiche Bonländer Athleten.

Emily Lichtmaneker wird in der kommenden Saison unsere jüngste Kaderathletin sein. Auf Basis ihrer letzten Saisonergebnisse sowie ihres überzeugenden Auftretens beim Talentsportfest in der Molly-Schaufele-Halle und beim dreitägigen Kadersichtungslehrgang wurde sie in den F-Kader Sprint/Sprung des WLV berufen.

Pascal Schnepp, zweifacher Landesmeister im Diskuswurf, verstärkt den D-Kader des Landes Baden-Württemberg im Bereich Wurf und wird zukünftig zusätzlich mindestens einmal wöchentlich beim Landestrainer Artur Hoppe in Stuttgart trainieren.

Ferdinand Eichholz, in der abgelaufenen Saison mehrfacher württembergischer Meister im Mehrkampf und Speerwurf wird wie schon in der vergangenen Saison in den D-Kader Mehrkampf berufen. Neben dem Training in Bonlanden wird sein Trainingsschwerpunkt mehr und mehr zum Landestrainer Florian Bauder an den OSP nach Stuttgart verlegt.

Melanie Steibl, ZEHNFACHE württembergische Meisterin der vergangenen Saison, dazu süddeutsche Meisterin und zweifache Medaillengewinnerin bei Deutschen Meisterschaften, wird in den BUNDESKADER SPRINT der U18 berufen. Aufgrund ihres erfolgreichen Schulwechsels zur Cotta-Schule hat sie nun noch bessere Möglichkeiten fast täglich am OSP in Stuttgart beim Mehrkampf-Landestrainer Florian Bauder in einer Trainingsgruppe mit Ferdinand Eichholz zu trainieren. Dem SVB wird sie jeweils donnerstags zu den geplanten Tempolauf-Trainingseinheiten treu bleiben.

 

 

20.10.2018 - Werfertag in Igersheim

Sven Eckerson kann es nicht lassen und geht gemeinsam mit den Werfern des TV Neuhausen noch mal beim Werfertag in Igersheim an den Start. Mit 28,84m im Diskuswurf und 10,50m im Kugelstoßen kann er beide persönlichen Bestmarken noch mal leicht nach oben korrigieren.

@Daniel: Danke für die Betreuung!

 

 

22.09.2018 - Württembergische Teammeisterschaften in Schwäbisch-Gmünd

Wettkampfsaison wie aus einem Guss - Auch zum Saisonabschluss werden beide U16-Teams noch mal württembergische Vizemeister - und mittendrin acht Athleten des SV Bonlanden (siehe Berichte).

 

 

24./25. AUGUST - DEUTSCHE MEHRKAMPFMEISTERSCHAFTEN IN WESEL

FERDINAND WIRD MIT NEUER PERSÖNLICHER BESTLEISTUNG IM NEUNKAMPF VIERTBESTER DEUTSCHER ATHLET SEINER ALTERSKLASSE. MELI ERKÄMPFT SICH TROTZ VERLETZUNGSHANDICAP MIT DEN MÄDELS DER LGF-MEHRKAMPFMANNSCHAFT DIE BRONZEMEDAILLE IM SIEBENKAMPF (siehe Berichte).

 

 

18./19. AUGUST - DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN DER U16 IN WATTENSCHEID

MELI HOLT SICH BEI DEN SPEZIALISTEN PLATZ 2 IM 100M-SPRINT, SOWIE 2x PLATZ 5 IM WEITSPRUNG UND MIT DER LGF-SPRINTSTAFFEL. FERDINAND ERREICHT IM B-FINALE ÜBER 300M-HÜRDEN DIE INSGESAMT SECHSTBESTE ZEIT ALLER TEILNEHMER (siehe Berichte).

 

 

04./05. AUGUST - SÜDDEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN DER U16 IN WALLDORF

DAS FEIERN NIMMT KEIN ENDE - FÜNF MEDAILLEN GEHEN AN DIE DREI BONLÄNDER ATHLETEN - MELI KOMMT MIT EINEM KOMPLETTEN MEDAILLENSATZ AUS WALLDORF ZURÜCK (siehe Berichte)

 

 

 

 

22.07.2018 - Regionalmeisterschaften Einzel der U14/U16 in Wendlingen

Mit "nur" einem Einzeltitel waren unsere Bonländer Athleten ungewohnt zurückhaltend. Dies lag jedoch weniger an fehlender Qualität als eher am kleinen Teilnehmerfeld. Die U16-er Athleten waren aufgrund der württembergischen Meisterschaften vom Vortag in Wendlingen gar nicht oder nur in wenigen Disziplinen am Start. Trotzdem sorgten sie auch für den einzigen Einzeltitel. Passi bestätigte im Diskuswurf der M14 seinen WLV-Sieg vom Vortag gegen den Führenden der WLV-Bestenliste Luca Haug vom LAV Tübingen und konnte dabei gleich zum zweiten Mal die 40m-Marke übertreffen. Ferdi rückte mit seinem zweiten Platz im Diskuswurf der M15 (hinter einem brutal stark werfenden Tizian) die Hierarchie im Team wieder gerade. Hatte Passi doch mit seinen 40,86m vom Vortag auch für einen Tag den Bonländer Vereinsrekord der M15 inne. Ferdis 43,54m sind sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange aber schon mal ein guter Zwischenschritt.

Emi, Ina und Ferdi konnten als Mitglieder der LGF-Sprintstaffeln ebenfalls sichere Siege verbuchen. Im Hochsprung und Weitsprung konnte sich Emi mit 1,43m bzw. 4,49m zwei gute dritte Plätze sichern.

Glückwunsch zu den Ergebnissen! 

 

 

21.07.2018 - Württembergische Meisterschaften der U16 - Und wieder gehen drei WLV-Titel sowie drei weitere Vizemeistertitel an die Bonländer Athleten.

Meli wird Doppelmeisterin und stellt beim Sieg über 100m in 12,28s den Esslinger Kreisrekord ein. Passi -unser 2m-Hühne- siegt mit dem letzten Wurf in einem spannungsgeladenen Diskuswettkampf der M14 und übertrifft dabei die D-Kader-Norm des WLV. Ferdi schrammt zweimal haarscharf am Sieg vorbei. Im Weitsprung wird er weitengleich mit dem Sieger, mit guter Bestleistung und DM-Quali von 6,20m, hervorragender Zweiter. Gleiches gelingt ihm mit nur 0,12s Rückstand auf den Sieger und 0,35s über dem Esslinger Kreisrekord bei seinem allerersten Lauf über 300m Hürden. DM-Norm und D-Kader-Norm ebenfalls wieder inklusive.

Ein weiterer genialer Wettkampftag unserer Athleten.

 

 

 

 

 

17.07.2018 - Hochsprungmeeting in Musberg

Das Dienstagstraining von Ferdi, Pascal & Flo sowie von Lena, Emilie und & Ina wurde kurzerhand von Bernhausen nach Musberg verlegt. Nach dem Sprinthock, die zweite Trainingseinheit innerhalb weniger Tage, die unter Wettkampfbedingungen stattfinden konnte. Beim Musberger Meeting scheiden sich immer wieder die Geister. Einige Athleten kommen jährlich in die Nähe ihrer Bestleistung oder toppen diese sogar, andere schaffen es regelmäßig in Musberg das mit Abstand schlechteste Saisonergebnis abzuliefern ;)

@Lena: Es gibt schlimmeres. Es hat ja auch was für sich, wenn man jedes Jahr weiß. Schlechter als in Musberg wird's nimmer.

Trotz optimalen Wetters blieben neue Bestleistungen in diesem Jahr aus. Flo schaffte es aber immerhin mit 1,40m seine PB einzustellen.

Die weiteren Ergebnisse: Ina 1,24m; Lena 1,36m; Emily 1,44m; Pascal 1,52m; Ferdinand 1,64m

 

 

13.07.2018 - Paul Kuppler Sprinthock in Nürtingen

Ein kleines, etwas anderes Sprintmeeting in Nürtingen, bei dem acht Bonländer Athleten am Start waren. Die Teilnahme erfolgte aus dem vollen Training heraus - viele Athleten hatten am Vortag noch eine harte Trainingseinheit absolviert- und sollte auch eher als spaßbetonte Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen angesehen werden. Das Format eines Sprintzwei- bzw. -dreikampfs mit Läufen über 50m, 75m und 100m, mit gemischten Starterfeldern und einer unterhaltsamen Moderation war kurzweilig und ließ keine langen Pausen aufkommen. Ungewohnte Paarungen in den Läufen, Emi battelte sich u.a. mit Passi, Flo mit Alina und Nina oder Magdi gar mit einem der ältesten Starter des Teilnehmerfeldes Alois Teufel von der LG Filder (Jg. 1949) schürten ebenfalls die Spannung.

 

Unser jüngster Athlet war an dem Tag der erfolgreichste: Moritz Jäger gewann sowohl den 50m-Lauf seiner Altersklasse als auch die 75m der ein Jahr älteren M12. Glückwunsch zum Doppelsieg.

Xeni wagte sich nach längerer Pause mal wieder an den Start und war auf den beiden kürzeren Strecken schnell unterwegs.

Pascal verwies Flo auf Platz 2, gewann den Sprintdreikampf der M14 und konnte sich über eine neue BlackRoll als Siegerpräsent freuen. Die wurde auch gleich direkt auf der Tartanbahn getestet. Ina kam in der W13 sowohl über 50m als auch über 75m auf einen guten dritten Platz.

Emi haderte ein wenig, dass sie im Sprintdreikampf der U16 gemeldet war. Hätte sie doch die Läufe ihrer eigentlichen Altersklasse, der W13 gewonnen. Auch in der U16 schlug sie sich aber u.a. in ihrem ersten 100m-Lauf sehr achtbar und kam in der W14 auf einen guten dritten Platz in der Gesamtwertung des Sprintdreikampfs.

 

 

 

 

 

 

 

 

Moritz bei der Siegerehrung

 

 

07./08.07.2018 - Württembergische Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Leinfelden

Das württembergische Mehrkampfmekka liegt wieder auf den Fildern. Vier Einzeltitel gehen nach Bonlanden :)))))))))))))))))))))))))))))

 

 

Meli und Ferdinand mit souveränen Vorstellungen im Vierkampf und im Sieben- bzw. Neunkampf. Dazu gewinnen die Mädels der LG Filder beide Mannschaftstitel, die Jungs verpassen den Mannschaftssieg im Neunkampf trotz eines Salto Nullo im Kugelstoßen um gerade mal 10s im abschließenden 1000m Lauf.

Das Team der weiblichen U16 verbessert die Kreisrekorde des Kreises Esslingen sowohl im Vierkampf (um über 500 Punkte!!!) als auch im Siebenkampf um über 400 Punkte. Die Punktzahl der Vierkampfmannschaft übertrifft sogar die aktuellen Verbandsrekorde aus Württemberg und Baden.

...und damit nicht genug setzt Meli noch einen drauf: Sie verbessert im Vierkampf nicht nur den Kreisrekord von Lea Riedel um fast 100 Punkte, sondern steigert auch noch den württembergischen Rekord (gehalten von Lisa Maihöfer, der Viertplatzierten der U18 WM) um 12 Punkte auf fantastische 2365 Punkte!!!

 

GLÜCKWUNSCH AN ALLE ZU DIESEN FANTASTISCHEN LEISTUNGEN!!!

(siehe Berichte)

 

 

01.07.2018 - Landesoffenes Sportfest des VfB in Stuttgart

Einige unserer Athleten ließen es sich trotz Absage des Trainers ;) nicht nehmen in Stuttgart auf der Festwiese, beim landesoffenen Schüler- und Jugendsportfest des VfB, anzutreten. Die besten Einzelleistungen erreichten Emily mit 4,56m im Weitsprung und Lili mit 36,50m im Ballwurf. Beides sind neue persönliche Bestleistungen.

Die weiteren Ergebnisse: Emi - 75m 10,78s, Hoch 1,44m; Lili - Weit 3,79m; Lina 100m 14,30s, 800m 2:44,64min; Alina 800m 2:28,12min 

 

 

30.06.2018 - Gutes Flugwetter beim internationalen Speerwurffestival in Jena:

Darsteller: Speer: Ferdinand & Pascal

Kamera: Thomas Röhler ;) 

 

Ferdinand und Passi testen in Jena den neuen, schnellen Mondo-Belag, der im kommenden Jahr bei der WM in Doha verlegt sein wird.

Podestplatz, Bestleistung, Vereinsrekord inklusive... (siehe Berichte)

 

 

28.06.2018 - Landesoffenes Abendsportfest in Schorndorf: Trotz Regenwettkampf weitere vielversprechende Ergebnisse

Alina meldete sich mit einem couragierten Auftritt über 800m zurück. In einem schnellen Rennen, genoss sie sichtlich den leichten Regen und die abendlichen Temperaturen. Den Abstand zum Spitzenduo konnte sie bis zur Zielgeraden gering halten und erzielte so mit 2:24,47min, fast auf den Tag genau ein Jahr nach ihrer persönlichen Bestzeit, ihre drittschnellste je gelaufene Zeit. Glückwunsch!

Ferdinand, Sven und Pascal starteten im Weitsprung und Speerwurf der U16. Sven konnte in beiden Disziplinen seine persönliche Bestleistung toppen. Ferdinand hatte vor allem im Speerwurf mit dem regennassen und sehr weichen Tartan seine Not.

Ergebnisse: Weitsprung: Ferdinand 5,86m; Sven 5,08m; Passi 4,96m - Speerwurf: Ferdinand 42,96m; Passi 33,46m; Sven 28,49m

Glückwunsch an Ferdinand zum Sieg in beiden Disziplinen.

 

 

23./24.06.2018 - Süddeutsche Meisterschaften der U18 in Erding - Meli mischt bei den älteren U18-Athletinnen munter vorn mit.

(siehe Berichte)

 

 

20.06.2018 - RM-Titel für Emi und stark verbesserter Vereinsrekord im Hürdensprint

Mehrere Titel und neue Vereinsrekorde bei den Regionalmeisterschaften im Hürdensprint in Neckartenzlingen (siehe Berichte).

 

 

16.06.2018 - Starker Auftritt von Emi bei den württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U14 in Nagold.

Neben Johanna Hörnle vom TSV Bernhausen war Emi in diesem Jahr die einzige LG-Filder-Vertreterin, die sich für die U14 Bestenkämpfe des WLV qualifizieren konnte. Mit 4,38m im Weitsprung, 1,48m im Hochsprung, 10,89s über 75m und 33,50m im Ballwurf verfehlte sie ihre Vierkampfbestleistung lediglich um eine Punkt und konnte unter 68 gestarteten Athletinnen einen sehr guten 15. Platz erringen.

 

 

10.06.2018 - Viele Mannschaftssiege bei den Teamwettkämpfen in Weilheim

 Viele Bonländer Athleten in den verschiedenen LG-Filder-Teams erfolgreich im Einsatz. Meli pulverisiert mit überragenden Einzelleistungen mehrere Vereinsrekorde (siehe Berichte).

 

 

18.05.2018 - KM/RM U18+ in Reutlingen

Da Katharinas Zahn-OP noch nicht ganz ausgeheilt war, ging Alina als einzige Bonländer Athletin in Reutlingen an den Start. Ihr erster Auftritt auf der 400m-Strecke war gleich von Erfolg gekrönt. In 63,81s konnte sie mit einer sehr guten Zeit als zweitschnellste Athletin ihrer Altersklasse, hinter der außer Konkurrenz startenden Läuferin des VfL Sindelfingen, sowohl den Kreis- als auch den Regionalmeistertitel sichern. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

13.05.2018 - KM Einzel U12-U16 in Leinfelden

Neun Meistertitel durch die Bonländer Leichtathleten bei den KM der U12-U16 in Leinfelden. Außerdem gab es viele weitere Podestplatzierungen.

Anders als in den vergangenen Jahren hatten sich die Jungs und Mädels nach anstrengenden Wochen meist auf wenige Starts konzentriert. So gab es zwar weniger Podestplätze und Titel zu vermelden, die Qualität der Leistungen war jedoch um so bemerkenswerter.

Besonders herausragend dabei Ferdinands erster 50m-Wurf mit dem 600g-Speer, mit dem er sich mit weit über 10m Vorsprung und neuem Bonländer Vereinsrekord den Titel sicherte.

Melanie konnte mit 5,31m den Titel im Weitsprung abräumen. Fast selbstverständlich war dies nicht nur neuer Bonländer Vereinsrekord der W15, sondern die beste Weite, die je eine Bonländer Athletin, egal welcher Altersklasse, erreicht hat.

 

 

05./06. Mai - Kreis- und Regionalmeisterschaften im Mehrkampf in Bernhausen:

 

U16-Jungs mit Ferdi, Passi und Tizian können Quali-Normen für die Mehrkampf DM gleich im ersten Saisonmehrkampf erfüllen. Ferdi setzt mit übertroffener D-Kader-Norm gleich noch eins drauf und beendet einen bockstarken Neunkampf mit FÜNF NEUEN BONLÄNDER VEREINSREKORDEN.

Fast schon nebenbei gibt es weitere herausragende Ergebnisse zu vermelden.

Den Kreismeistertitel im Mehrkampf konnte sich neben Passi in der M14 und Ferdi in der M15 auch noch Emily in der W13 sichern. Auch sie mit neuem Vereinsrekord im Mehrkampf!!!

Ebenfalls einen Podestplatz in der Einzelwertung erkämpfte sich Tim Eisenhardt in der Männerklasse. Überzeugend vor allem sein abschließender 1500m-Lauf.

Neben den U16-Jungs schafften es auch die Jungs der U12 mit Moritz Jäger, Julis Belz und Timo Bosch auf's Podium, so wie auch Nico Amann mit der U14-Mannschaft der LGF, Emily Lichtmaneker mit den U14-er Mädels und Lina Zimmermann mit dem LGF-Team der weiblichen U16.

Herzlichen Glückwunsch!!!

01.05.2018 Saisonauftakt für viele Bonländer Athleten beim traditionellen Schüler-Sportfest am 01. Mai in Nellingen.

Das Wichtigste zuerst, da damit wirklich keiner rechnen konnte. Den ganzen Tag fiel nicht ein Tropfen Regen. Schön, dass auch dieses "traditionelle" Sportfest nicht zwingend an jeder langjährigen Tradition festhält. Viele unserer Athleten starteten hier mit dem ersten Wettkampf in die Saison. manche sogar in ihren ersten Wettkampf überhaupt. Stellvertretend sind hier Danny und Julie zu nennen. Für das stärkste Ergebnis sorgte Emily Lichtmaneker mit superstarken 1,48m im Hochsprung. Das bedeutete zum einen Einstellung von Katharinas Vereinsrekord im Hochsprung und zum anderen ein entspanntes Zurücklehnen hinsichtlich der Einladung zur F-Kader-Sichtung, da mit den 1,48m auch diese Hürde genommen wurde. Detaillierte Ergebnisse wie immer unter www.ladv.de.

Bei 19 Bonländer Athleten, die in fast 50 Einzelstarts gemeldet waren, würde eine detaillierte Übersicht den Rahmen sprengen.

 

29.04.2018 Katharina und Alina verstärken LGF-Filder-Team bei den Baden-Württembergischen Teammeisterschaften in Balingen

(siehe Berichte)

 

21.04.2018 Ferdinand besiegt die Konkurrenz beim Leinfelder Werfertag mit neuem Bonländer Vereinsrekord von 47,39m im Speerwurf der M15. Überzeugend auch seine neue persönliche Bestleistung mit der 4kg-Kugel von 11,71m. Im Diskuswurf hatte er im Gegensatz zu den Winterwurfmeisterschaften der Vorwoche zumindest schon mal wieder gültige Würfe in der Endabrechnung aufzuweisen.

Meli tat sich bei ihrem diesjährigen Freiluftauftakt im Speerwurf noch schwer - aber die Saison ist ja noch lang ;)

 

15.04.2018 Sieg mit starkem Comeback von Alina bei den Kreis- und Regionalmeisterschaften im Waldlauf in Riederich: Alina konnte das erfolgreiche Bonländer Leichtathletik-Wochenende am Sonntag bei den Regional-Waldlaufmeisterschaften fortsetzen. Nach den beiden Landesmeistertiteln von Passi und Ferdi am Samstag, zeigte Alina am Sonntag bei den Regional-Waldlaufmeisterschaften, dass sie auch auf den längeren Strecken durchaus noch was drauf hat. Auch wenn sie sich in diesem Jahr eher auf die kürzeren Strecken auf der Stadionrunde fokussiert, konnte sie in einem kleinen und überschaubaren Starterfeld zeigen, dass die benötigte Grundlagenausdauer stimmt. Alina - Glückwunsch zum ersten titel in der U18!

 

14.04.2018 - Pascal und Ferdinand siegen bei den württembergischen Winterwurfmeisterschaften: Pascal gewinnt mit neuem Vereinsrekord den Diskuswurf der M14. Gleiches gelingt Ferdinand bei den Jungs der M15 im Speerwurf (siehe Berichte).

 

08.04.2018 - Halbmarathon Berlin - Ferdinand mal ganz anders:

Im Rahmen des Spendenlaufes für Ärzte ohne Grenzen abslovierte Ferdinand beim 38. Berliner Halbmarathon sein erstes größeres Straßenrennen. Anfangs in gedrosseltem Tempo anlaufend ließ er sich von der Stimmung, den Läufern und Zuschauern tragen und konnte in jedem 5km Abschnitt das Tempo weiter steigern. Gestartet mit 5:22min/km im ersten Sektor steigerte er sich zum Ende auf ein Durchschnitstempo für die letzten reichlich 6km von 4:41min/km.

1:47:05 sind eine Zeit, die sich durchaus sehen lassen kann und immerhin zu Platz 14 in der männlichen Jugend B reichten. Es ist nicht unbedingt die übliche Saisonvorbereitung für einen Mehrkämpfer, aber wenn es im Rahmen des Neunkampfs in der letzten Disziplin, dem 1000m-Lauf, hart auf hart kommt, ist Ferdinand bestens gerüstet ;)

...und wofür is so nen Spendenlauf da? 770€ an Spenden konnten von Ferdinand und seinem Vater Rüdiger mit ihren Starts für Ärzte ohne Grenzen erlaufen werden :)))

 

24.02.2018 - Sindelfinger Nachwuchsmeeting: Die ersten Wettkämpfe im Glaspalast sind für die jüngeren Athleten immer wieder ein besonderes Erlebnis. Angelina, Julia, Lili waren in diesem Jahr erstmals in Sifi mit von der Partie. Dazu die "alten Hasen" Emily und Ina. Alle fünf Mädels traten im 60m-Sprint an. Emily und Lili starteten dazu auch noch im Weitsprung.sowie Emily und Ina mit den Denkendorferinnen Alia Schwarz und Emilie Stotz in der 4x50m-Staffel. Im Winter ist es immer schwierig diese Wettkämpfe für eine reale Standortbestimmung zu nutzen, da die Trainingsinhalte hauptsächlich relativ wettkampffern sind. Die weitesten Sprünge und schnellsten Zeiten standen für Emily in die Ergebnisliste:: 60m - 9,14s; Weitsprung 4,21m.

Aufgrund der riesigen Teilnehmerfelder war es schwierig, sich im Vorderfeld zu platzieren. Trotzdem war der Wettkampf sicher für alle unsere Teilnehmerinnen ein Erlebnis. Dank an Franzi und die Eltern für die gute Unterstützung.

 

17./18.02.2018 - Württembergische Mehrkampfmeisterschaften: ...und wieder zwei Titel für Meli - mit jeweils deutlichem Vorsprung holt sie sich die Siege sowohl  im Fünfkampf wie auch mit den LG Filder Mädels in der Mannschaftswertung. Ferdi mit Platz 4 und Passi mit Platz 8 runden das starke Bonländer Auftreten mit Topplatzierungen ab (siehe Berichte).

 

03.02.2018 - Württembergische Hallenmeisterschaften: Zwei Starts - Zwei neue Bestleistungen - Zwei mal württembergischer Meistertitel - Starker Auftritt von Meli in Ulm :)))

Da Ferdi kurzfristig erkrankte waren nur Meli und Passi in Ulm am Start. Das aber dafür super erfolgreich (siehe Berichte).

 

03.02.2018 - Alb Gold Winterlauf: Danny und Julie starten erfolgreich beim zweiten Lauf der Alb-Gold-Winterlaufserie.

Nachdem beide bereits Mitte Januar im ersten Lauf in Reutlingen am Start waren, ließen sie sich auch die Startmöglichkeit beim zweiten Lauf in Pliezhausen nicht entgehen. Danny ging im Schülerlauf der U14 an die Startlinie, Julie startete gar in der U18 auf der 5km-Strecke!

 

28.01.2018 Württembergische Meisterschaften über 4x100m der U16: In vier Staffeln der LG Filder am Start laufen drei der Bonländer Athleten auf's Podest (siehe Berichte)

 

19.01.2018: Lange Hürdennacht im Sindelfinger Glaspalast

Aufgrund Kaderlehrgang und Kadertraining von Passi und Ferdi trat Meli auch bei der langen Hürdennacht im Glaspalast als einzige Bonländer Athletin an. Unterstützt jedoch von weiteren Jungs und Mädels der LG Filder.

Trotz des eigentlich entspannten Wettkampfabends mit nur drei Disziplinen (Staffel, Hürden, Kugel) gelang es den Zeitplan so zu gestalten, dass die Hürdenvorläufe fast zeitgleich mit dem Kugelstoßen stattfanden. Auf Basis der Vorleistungen war jedoch zu erwarten, dass es Meli trotz reduzierten Vorbereitungsprogramms in den Hürden-Endlauf schaffen sollte.

Begonnen wurde jedoch mit dem Kugelstoßen. Die ersten Stöße begann Meli mit der Wechselschritt-Technik. 10,66m im zweiten Versuch reichten schon für Platz 3 (der aktuelle Bonländer Vereinsrekord liegt bei 10,44m), entsprachen aber noch nicht dem was sich Meli vorgenommen hatte. Versuch 4-6 drehte sie dann aus der 3/4-Drehung, einer Technik, die sie aktuell häufig mit im Trainingsprogramm hat. Ihr letzter Versuch war hier der Beste. Mit 10,37m sah auch dieser nicht ganz schlecht aus. Das war ein erstes Antesten im Wettkampf, bei den WLV-Mehrkampfmeisterschaften Mitte März wird es dann etwas ernster.

Im Hürden-Finale ging Meli aggresiver an den Start als im Vorlauf (den sie allerdings auch schon deutlich gewann), wodurch sie an die erste Hürde besser heranlaufen konnte. Einmal im Rhythmus zog sie auf und davon und konnte ihre Zeit aus der Vorwoche noch mal um zwei Hundertstel toppen. Die 8,96s stehen vor allem erst mal für Stabilität auf einem hohen Niveau. Darauf sollte sich für die WLV-Meisterschaften in zwei Wochen aufbauen lassen.

 

13.01.2018: Starker Einstieg von Meli Steibl bei den Regios in Ulm

Mit einem überzeugenden Auftritt startete Meli bei den Meisterschaften der Region Ost in die Hallensaison. Aufgrund der regionalen Zugehörigkeit zwar außer Wertung angetreten, zeigte sie bei diesem ersten Test was sie aktuell schon unter Wettkampfbedingungen zu leisten vermag. Die 60m flach sprintete sie in 8,00s und konnte damit die württembergische Hallenmeisterin des Vorjahres auf den zweiten Platz verweisen.

Auf der gleich langen Hürdendistanz distanzierte sie die Konkurrenz sogar um fast eine halbe Sekunde. 8,98s standen nach dem Zieleinlauf auf der Uhr - welch Klasse Zeit :)))

 

17.11.2017: Neuzugänge vom WLV bestätigt

Mit Sven Eckerson kann die Trainingsgruppe der U16-Athleten in der diesjährigen Wechselperiode auch bei den Jungs noch einen vielversprechenden Neuzugang melden. In der Vergangenheit war Sven noch für die LG Filstal gestartet. Da er aber bereits seit einigen Jahren auf den Fildern wohnt, lag es nahe auch die lokalen Trainingsmöglichkeiten zu nutzen. Einige Probetrainings im Oktober/November haben bei Sven die Entscheidung reifen lassen, zukünftig für den SV Bonlanden an den Start zu gehen. Unter unseren Jungs und Mädels hat er sich von Beginn an gut aufgehoben gefühlt. Mit Passi, Ferdinand und Flo wird es so auch mal wieder möglich sein, bei nem kleineren Event eine Bonländer Vereinsstaffel an den Start zu bringen.

Für den Lehrgang zur F-Kader-Sichtung Wurf in Albstadt in der kommenden Woche viel Erfolg!

 

...und für die Trainingsorganisation noch viiiel wichtiger: Franziska Helm is back beim SVB und wird mit als Trainerin unserer U14-U18 Gruppe einsteigen. Bis zu ihrem Studium war sie selbst noch aktiv und hatte parallel bereits viele Jahre unsere Athleten der U12 trainiert. Noch ist aus beruflichen Gründen offen, ob Franzis Einstieg temporär oder dauerhaft ist - in jedem Fall ist es für uns eine große Bereicherung und hilft, das Jugend-Training noch ein wenig differenzierter aufzufächern und neue Impulse ins Training einfließen zu lassen.

@Franzi: Schön, dass du wieder da bist :)

 

08.11.2017: Erfolgreiche Kadersichtung in Albstadt

Meli und Ferdinand waren vor den Herbstferien zwei Tage zur Kadersichtung für den D-Kader auf der Landessportschule in Albstadt. Aufgrund ihrer Leistungen in der abgelaufenen Saison sowie der Ergebnisse der Kadersichtung schafften sie in diesem Jahr den Sprung vom Regionalkader (F-Kader) in den D-Kader des WLV. Glückwunsch dazu an beide!

Pascal hat den Sichtungswettkampf des Jahrgangs 2004 erfolgreich abgeschlossen und ist nun Mitte November ebenfalls für drei Tage nach Albstadt zur Kadersichtung für den F-Kader eingeladen. Viel Erfolg Passi!

 

05.10.2017: Herzlich Willkommen Melanie!

Melanie Steibl, die auch schon in der vergangenen Saison regelmäßig in Bonlanden trainiert hat, schließt sich ab Januar 2018 auch offiziell unserer Trainingsgruppe an. Als amtierende württembergische Meisterin im Vierkampf und Siebenkampf der W14 wird sie uns in der U16 zusätzlich verstärken.

Mit Alina, Yara, Ferdinand und Pascal haben wir in dieser Altersklasse weitere vier Athleten, die in diesem Jahr bei WLV-Meisterschaften oder in der WLV-Jahresbestenliste in verschiedenen Disziplinen unter den Top 5 platziert sind.

Mit Emily oder Lena aber auch Kathi, Lina, Ina, Flo oder Lili stehen zudem bereits viele weitere Kids in den Startblöcken, denen zukünftig Steigerungen bis in einen ähnlichen Leistungsbereich zuzutrauen sind.

 

01.10.2017: Kreis Esslingen siegt beim Kreisvergleichskampf: Mit Alina, Yara, Lena, Emily, Yule sowie Ferdinand, Florian und Pascal war die Bonländer Leichtathletikabteilung beim Auftritt der Esslinger Kreisauswahl am vergangenen Wochenende in Germersheim zahlreich vertreten. Pascal konnte seinen neuen Vereinsrekord über 60m Hürden nach acht Tagen gleich noch mal toppen. Was schon in Schwäbisch-Gmünd nur durch einen Sturz beim Aufwärmen verhindert wurde, setzte er in Germersheim erwartungsgemäß um - seine erste Zeit unter 10sec.

Neuer Vereinsrekord mit 9,94s - Glückwunsch!!!

Jetzt geht es für alle Athleten in die längst verdiente und ersehnte Wettkampfpause. Glückwunsch noch mal an alle Athleten zu den starken Leistungen die jeder im Laufe der Saison zeigen konnte und ein großer Dank an die Eltern und alle weiteren Helfer am Rande, ohne die eine so erfolgreiche Saison nicht hätte absolviert werden können!!!

 

24.09.2017: Stabhochsprungmeeting in Holzgerlingen: Pascal mit dem dritten Vereinsrekord an diesem Wochenende. Einen Tag nach dem WLV-Teamfinale trat Pascal noch mal in Holzgerlingen beim lokalen Stabhochsprungmeeting an. Auch wenn Dynamik und Fitness nach dem starken Wettkampf vom Vortag wohl noch zu Hause geblieben waren, hatte er doch das Ziel in seinem ersten Stabhochsprungwettkampf überhaupt schon mal die Quali-Norm für die württembergischen Hallenmeisterschaften im Winter abzuhaken. Im Dezember, Januar ist die Startmöglichkeit erfahrungsgemäß doch stark eingeschränkt. In dem kleinen Starterfeld von nur fünf gemeldeten Athleten in der U14 schaffte er es dann trotz fehlender Frische, die Höhen bis einschließlich 2,36m zu überspringen. Damit hat er nicht nur das Ziel erreicht, die Quali-Norm für die württembergischen Hallenmeisterschaften zu erfüllen, sondern nebenbei auch seinen dritten Vereinsrekord an diesem Wochenende aufgestellt.

 

23.09.2017: Bonländer Athleten überzeugen bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften: Jungs und Mädchen der U16-Teams der LG Filder erreichen die Plätze zwei und drei. U14-Teams komplettieren mit den Plätzen vier und sechs das starke Abschneiden unserer Athleten. Pascal krönt seinen starken Wettkampf mit zwei neuen Vereinsrekorden über 75m und 60m Hürden. Yara schafft es mit dem 1kg-Diskus gar an die Spitze der altersklassenübergreifenden Vereinsbestenliste (siehe Berichte).

 

16./17.09.2017: Pascal, Tim, Simon und Andre' starten beim 23. Jedermanns-Zehnkampf in Rottweil: Im Vergleich zu den letzten Jahren hat sich die Teamzusammenstellung etwas geändert. Trotzdem ist dieser Termin seit Jahren traditionell fest im Terminkalender unserer Aktiven verankert. Bei vor allem am Samstag schönem Herbstwetter konnten wieder einige sehr gute Leistungen abgerufen werden.

 

16.09.2017: Erfolgreiche U14 bei den Herbstwettkämpfen in Mössingen: Lina, Jana, Emi und Ina sowie Pascal und Flo nutzten die Möglichkeit sich beim Vierkampf in Mössingen auf das DMM-Landesfinale in der kommenden Woche in Schwäbisch-Gmünd einzustimmen. Bei relativ kühlem Wetter hatten viele Athleten Schwierigkeiten an die Leistungen der bisherigen Saison heranzukommen. Um so bemerkenswerter, dass bis auf Passi es trotzdem alle Athleten schafften ihre Vierkampfbestleistung dieses Jahres noch mal zu toppen. Auch bei Passi fehlte nicht viel, hätte er nicht bei seinem besten Ballwurf um wenige Millimeter übertreten.

Die besten Einzelleistungen erzielten Pascal mit (unter den schwierigen Bedingungen) ganz starken 4,89m im Weitsprung sowie allen voran Emi mit neuem Vereinsrekord im Hochsprung der W12. Sie konnte den alten Rekord von 1,38m, der sich am Wettkampftag genau zum 28. Mal jährte, um 2cm auf 1,40m verbessern.

Glückwunsch zu der starken Leistung!!!

 

10.09.2017: U16-Athleten beim Volksbank-Meeting in Balingen: Nach einigen Jahren Pause gingen einige unserer Athleten mal wieder beim Volksbank-Meeting in Balingen an den Start. Wie aus der Vergangenheit bekannt war das Meeting optimal organisiert. Das seit einiger Zeit komplett runderneuerte Stadion und etwas Sonnenschein ermöglichten einen richtigen Wohlfühlwettkampf. Das richtige um nach den Sommerferien wieder in Schwung zu kommen. Die beste Leistung des Tages erzielte Ferdinand mit seinem neuen Vereinsrekord auf der flachen 300m-Distanz.

41,05s sind in der M14 schon mal ne echte Ansage und zeigen wo die Reise noch hingehen kann.

 

19./20.08.2017: Deutsche Mehrkampfmeisterschaften der U16 und U18 in Bernhausen: Erstmals seit Jahren hatte wieder ein Athlet des SVB die Möglichkeit bei den deutschen Meisterschaften an den Start zu gehen. Nachdem Ferdinand bei den württembergischen Meisterschaften die Qualinorm für den Start bei der DM noch knapp verpasst hatte, bot sich jedoch die Möglichkeit an, in die LG Filder-Mannschaft aufzuspringen, die die Mannschaftsqualinorm bereits abgehakt hatte. Deutsche Meisterschaften im heimischen Stadion in Bernhausen und dann nicht als Helfer an den Anlagen, sondern als aktiver Teilnehmer dabei. So kann man sich auch nach bereits drei Wochen Sommerurlaub gut für eine Teilnahme motivieren (siehe Berichte).

 

30.07.2017: Süddeutsche Einzelmeisterschaften der U16 in Ingolstadt: Da einige unserer qualifizierten Athleten bereits im Urlaub waren, ging Alina als einzige Bonländer Athletin in Ingolstadt an den Start.Nach ihrer bei Stuttgarter Meeting erzielten Bestzeit auf der 800m-Strecke von 2:22,35s liebäugelte sie noch immer ein ganz klein wenig damit, diese Zeit beim Höhepunkt noch mal zu toppen und ggf. sogar die Quali-Norm von 2:21min für die DM in Bremen zu erreichen. Die letzten Rennen zeigten jedoch, dass der Höhepunkt der Formkurve schon ein wenig überschritten war und es schwer sein würde noch mal in diesen Bereich zu laufen.

Aufgrund ihrer Vorleistungen wurde sie in den dritten und damit schnellsten Zeitlauf gesetzt. Das Tempo dieses Laufes war sehr hoch, so dass Alina den Anschluss an die Spitze leider nicht halten konnte. Mit Gesamtplatz 11 von 24 gestarteten Athletinnen, vor allem aber einer schnelleren Zeit als in den beiden vorangegangenen Vorbereitungsrennen erzielt, konnte sie so noch relativ zufrieden in die wohlverdienten Sommerferien gehen. Noch fällt es schwer, nach einer starken Saisonleistung, bei der die angepeilten Zeiten nahezu erreicht oder gar verbessert werden, die Spannung hochzuhalten und weitere Rennen mit der gleichen Intensität anzugehen. Das ist sicher eine der Hauptaufgaben, die in der nächsten Saison angegangen werden müssen. Aber erst mal Glückwunsch an Alina zu einer bis dato wieder mal herausragenden Saison!!!

 

23.07.2017: Bühlbergfest in Unterlenningen: Großer Ansturm der Bonländer Athleten aller Altersklassen auf den Bühlberg. Von den jüngsten Athleten der M08 bis zu den Senioren waren wir zahlreich dabei (Bericht folgt).

 

22.07.2017: Regionalmeisterschaften in Nellingen: Drei Meistertitel, viele weitere Top-Leistungen und -Platzierungen und neue Vereinsrekorde im Diskuswurf (siehe Berichte).

 

19.07.2017: Flutlichtsportfest in Köngen: Alina muss über 800m Federn lassen - beim nächsten Mal läuft's wieder besser ;)

 

18.07.2017: Hochsprungmeeting in Musberg: Siege durch Yara, Emily und Pascal sowie weitere Podestplätze (siehe Berichte).

 

16.07.2017: KM des Kreises BB in Holzgerlingen: Einige unserer Athleten der U14 traten zur Vorbereitung auf die Regios noch mal außer Konkurrenz in Holzgerlingen bei den KM des Kreises BB an. Fast jeder Athlet konnte dabei neue persönliche Bestleistungen erzielen: Lina sprintete die 75m in 10,89s und unterbot damit erstmals die 11s-Marke. Emily battelte sich in einem gemischten Endlauf mit Flo erfolgreich im Sprint und verbesserte im Weitsprung mit 4,48m ihren persönlichen Rekord um 19cm. Flo musste sich Emi zwar im Sprint geschlagen geben, flog aber nach seinem Weitsprungergebnis trotzdem auf Wolke 7. Gleich 4x übertraf er seine bisherige Bestmarke von 4,34m im Weitsprung. Beim Weitesten seiner Sprünge landete er bei 4,52m. Super Leistung!!! Aber das Wichtigste - er hatte Emi im Griff ;)

Passi erzielte keine neue Bestmarke, war aber in allen Disziplinen nah dran - im Hürdensprint egalisierte er die 10,29s sogar. Am überzeugendsten die Vorstellung im Diskuswurf. Zwar kam er nicht mehr ganz an die Weite vom Einwerfen heran (hier landete der Diskus hinter der 35m-Marke) erzielte aber mit u.a. 32,54m und 33,13m wieder Klasse Ergebnisse mit denen er seine aktuell zweite Position in Württemberg erneut untermauerte :)

Mit diesen Ergebnissen im Rücken können die Regios nächsten Samstag kommen.

 

15./16.07.2017: Württembergische Mehrkampfmeisterschaften der U16 in Weingarten: Ferdinand erkämpft mit neuem Vereinrekord Platz 4 im Neunkampf der M14. Leider rutscht er um knappe 19 Punkte an der Quali für die DM in Bernhausen vorbei :(

Zum Trost kommt er mit dem zweiten LG Filder-Team des jüngeren Jahrgangs auf den Bronzeplatz im Vierkampf. Der ältere Jahrgang (LG Filder 1) holt sich den Mannschaftssieg im Vierkampf und im Neunkampf.

Bei den Mädels der W14 erwischt Yara leider ein rabenschwarzes Wochenende. Melli vom TVE, die meist 2x die Woche bei uns in Bonlanden trainiert, gewinnt die Einzeltitel im Vierkampf und Siebenkampf der W14 - Glückwünsche dazu nach Echterdingen.

 

09.07.2017 - Württembergische Bestenkämpfe im MK der U14 in Fellbach/Schmiden: Starke Mehrkämpfe unserer Athleten - Pascal kommt im Einzel auf Platz 7, Lena und Emi klettern mit der Mannschaft der LGF sogar auf den Bronzerang (siehe Berichte).

 

02.07.2017 - Kinder- und Jugendsportfest des VfB in Stuttgart: Einzelsieg für Katharina Braun im Hochsprung, starke 800m-Läufe und viele weitere tolle Ergebnisse beim Wettkampf in Stuttgart (siehe Berichte)

 

 

25.06.2017 - Württembergische Einzelmeisterschaften der U16 in Neckarsulm: Ferdinand wird württembergischer Vizemeister im Speerwurf (siehe Berichte)

 

22. Juni 2017 - Kreis- und Regionalmeisterschaften in den Hürdendisziplinen in Neckartenzlingen: Flo, Passi und Alina laufen auf's Podium. Alina mit neuem Vereinsrekord über 300m Hürden (siehe Berichte).

 

20. Mai 2017 - Kreismeisterschaften DMM in Leinfelden: Mädchen der U14 und U16 gewinnen mit den LG-Filder-Teams den KM-Titel. Lena, Emily, Lina und Ina verbessern im Rahmen des DMM den 37 Jahre alten Bonländer Staffelrekord der weiblichen U14 um mehr als eine Sekunde. Die Teams der männlichen U12 und U14 werden Vizemeister (siehe Berichte).

 

14. Mai 2017 - Kreismeisterschaften Einzeldisziplinen U12 - U16 in Weilheim: U14 Athleten holen sieben Titel. Je drei gehen an Emily und Pascal. Emi glänzt dabei mit neuem Vereinsrekord von 10,66s im 75m-Sprint der W12 (siehe Berichte).

 

06./07. Mai 2017 - Kreis- und Regionalmeisterschaften im Mehrkampf der U10 - U16 in Bernhausen: Zwei Kreismeistertitel, weitere Podestplätze neue Vereinsrekorde und viele persönliche Bestleistungen stehen für ein erfolgreiches Wettkampfwochenende (siehe Berichte).

 

01.05.2017 - Schülersportfest in Nellingen: Auch in diesem Jahr gab  es wieder Dauerregen bei der "Saisoneröffnung" in Nellingen. Der Wettkampf diente hauptsächlich einer Standortbestimmung vor den Mehrkampfmeisterschaften, die am kommenden Wochenende in Bernhausen stattfinden.

Ina, Emily, Jana, Lina, Yara, Kathi und Alina checkten ebenso wie Nico, Marin, Florian und Ferdinand ihre Form noch mal in einigen ausgewählten, hauptsächlich technischen Disziplinen. Emily konnte bei drei Starts gleich zwei Siege (Sprint 11,17s und Weitsprung 4,26m) einfahren. Klasse Leistung.

Herausragend war aber vor allem der Hochsprungwettkampf von Kathi. Sie hatte sich von vornherein nur auf diese eine Disziplin fokussiert.

Die Kombination aus Nellinger Hochsprunganlage und Dauerregen scheint ihr zu liegen. Bereits im Vorjahr hatte sie hier mit 1,50m ihre aktuelle persönliche Bestleistung erzielen können. Diese 1,50m konnte sie auch in diesem Jahr wieder im zweiten Versuch überspringen, was die zwischenzeitliche Führung im Wettbewerb bedeutete. Im nächsten Versuch waren dann gleich 1,54m aufgelegt. Schon ne heftige Steigerung, die sie kurz verdauen musste. Im dritten Versuch klappte es aber schon. Noch nie war sie diese Höhe vorher im Wettkampf angegangen.

Super Wettkampf mit einer genialen Verbesserung ihrer Bestleistung.

Glückwunsch aber auch an alle anderen Athleten. An dem Tag war jeder ein Sieger, der dem kühlen regnerischen Wetter getrotzt hat. Einige weitere hervorragende Leistungen: Weitsprung - Ina 3,96m; Hochsprung - Yara 1,46m,,Lena 1,36m, Lina 1,24m, Nico 1,20m!

In der kommenden Woche können die Athleten dann bei den Mehrkampf-Meisterschaften, bei hoffentlich besserem Wetter, voll angreifen.

 

29.04.2017 - Werfertag in Leinfelden: Yara, Kathi, Lina und Celine sowie Tobi und Julia testeten zur Vorbereitung auf die anstehenden Mehrkämpfe ihre Form in Leinfelden.

 

29.04.2017 - BaWü Langstreckenmeisterschaften in Leinfelden: Alina kommt mit einer guten Leistung auf Platz 6 und verbessert ihren Vereinsrekord auf der 2000m-Distanz auf 7:05,53min. Das lässt für ihre Starts auf der 800m-Distanz gute Leistungen im Laufe der Saison erwarten.

 

29.04.2017 - Die Filderstädter Schulwaldlaufmeisterschaften mit über 1000 Finishern konnten ebenso erfolgreich ausgrerichtet werden, wie der Filder-Volkslauf, auf dem über 200 Finisher die 10km-Distanz absolvierten. Die Bonländer Leichtathleten konnten neben der Ausrichtung auch mit vielen Siegen und vorderen Platzierungen bei den Schülerläufen zu einem guten Gelingen beitragen.

 

8.4.-15.4. Trainingslager am Faaker See: Dreizehn Bonländer Athleten bereiten sich in Kärnten auf die neue Wettkampfsaison vor (siehe Berichte).

 

01.04.2017 Regional- und Kreismeisterschaften im Waldlauf in Genkingen: Bonländer Jugendliche sammeln Titel (siehe Berichte)

 

25.03.2017 Württembergische Meisterschaften im Winterwurf U16: Furioser Saisonauftakt bei der LG Hohenlohe in Igersheim. Ferdinand holt sich den württembergischen Meistertitel im Speerwurf mit bemerkenswerten 38,83m. Pascal verbessert den 43 Jahre alten Bonländer Vereinsrekord im Diskuswurf um mehr als 4m auf 33,32m (siehe Berichte).

 

11.02.2017 Stadtwerke Sindelfingen Nachwuchsmeeting: Siege und Podestplätze von Alina, Emily und Ferdinand sowie viele weitere persönliche Bestleistungen unserer neun Teilnehmer vom SVB (siehe Berichte).

 

27.01.2017: Ferdinand Eichholz und Yara Maggi müssen ihre Teilnahme an den württembergischen Einzelmeisterschaften der U16 in Ulm leider, trotz erreichter Qualifikation, aus schulischen Gründen bzw. wg. Krankheit kurzfristig absagen.

 

22.01.2017 Württembergische Meisterschaften der U16 (Teil2) in Sindelfingen: Alina hatte sich auf ihrer Paradestrecke, den 800m, für die Meisterschaften qualifiziert. Die vorjährige Vizemeisterin war natürlich als Teilnehmerin des schnellsten Laufes gesetzt. Das wechselnde Tempo und häufige Positionswechsel zogen ihr etwas den Zahn, so dass ihr gegen Ende des Laufes ein wenig die Frische fehlte und sie auf dem sechsten Platz einkam. Vielleicht hatte ihr auch die Erkrankung, die am nächsten Tag richtig ausbrechen sollte, schon einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ferdinand war mit anderen Jungs des Jg. 2003 mit der LGF2 über 4x100m am Start. Für diese Staffel ging es nur darum, Erfahrungen mit dem noch ungewohnten Wechselprozedere im Glaspalast zu sammeln.Mit einem ebenfalls guten sechsten Platz wurde dieses Ziel voll erreicht. Im nächsten Jahr können sie dann voll angreifen, wie die erste Staffel des Jg. 2002 es in diesem Jahr vorgemacht hat, die mit viel Potential in starken 47,98s auf dem zweiten Platz landete.

 

22.12.2016 Erste Wettkampfplanung der U14-U18 für das Jahr 2017 eingestellt (siehe Veranstaltungen)

 

09.12.2016 Mehrsprungcup in Stuttgart: Emily, Hanna und Pascal konnten zeigen wo der Hammer hängt (siehe Berichte)

 

20.11.2016 BaWü Cross in Riederich: Alina startete als einzige Bonländer Läuferin bei den BaWü Cross in Riederich. Der Start erfolgte ohne spezielle Vorbereitung mitten aus der Startphase zum Grundlagentraining, in der hauptsächlich längere Basis-Einheiten absolviert wurden. Die Platzierung war deshalb vollkommen egal. Es ging lediglich darum, mal Zwischendurch einen Lauf unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren.

 

Kadernominierung des WLV für 2017: Ferdinand wurde aufgrund seiner guten Ergebnisse in der laufenden Saison sowie seiner überzeugenden Vorstellung beim Sichtungslehrgang des WLV an der Landessportschule in Albstadt für den F-Kader "Mehrkampf" nominiert. Alina, die im letzten Jahr Mitglied des F-Kaders "Lauf" war, konnte auf Basis ihrer beiden württembergischen Vizemeistertitel über 800m sowie der erreichten Bestzeit von 2:22,5min sogar für den D-Kader nominiert werden.

Beide Athleten werden damit zu mehreren zentralen Trainingsmaßnahmen des WLV an den Landessportschulen in Albstadt und Steinbach eingeladen.

 

15.10.2016 Talentsichtung am Olympiastützpunkt in Stuttgart: Yara und Ferdinand konnten sich im Laufe des Jahres für die Teilnahme bei der Talentsichtung des Jahrganges 2003 qualifizieren. Yara erreichte die Quali-Normen sowohl im Hochsprung als auch im Kugelstoßen, während Ferdinand sogar gleich in vier Disziplinen (Weitsprung, Kugelstoßen, Ballwurf, Vierkampf) die Quali.Norm übertraf. Beide Athleten hatten nicht ihren besten Tag, jedoch schaffte es Ferdinand für den Sichtungslehrgang des WLV im November in Albstadt eingeladen zu werden. Im Sichtungslehrgang erfolgt eine weitere "Auslese" und es wird dann der endgültige F-Kader des WLV für die kommende Saison nominiert.

 

03.10.2016 - Kreis-Schülervergleichskampf in Gaggenau: In diesem Jahr konnten sich Alina, Katharina, Yara, Lena, Ferdinand, Pascal und Emily für einen Start zum Kreisvergleichskampf mit der Auswahl des Kreises Esslingen qualifizieren. Die lange Saison machte sich auch den Ergebnissen bermerkbar. Umso bemerkenswerter noch mal die starken Ergebnisse über 800m von Alina (2:25,52min) und Lena (2:38,24min), die sogar persönliche Bestleistung lief.

 

01.10.2016 - Herbstsportfest der LG Leinfelden: Ferdinand und Pascal gewinnen mit großem Vorsprung ihre Mehrkämpfe. Auch die Teamwertung geht an die LG Filder.. Pascal verbessert nochmals seinen 14 Tage alten Vereinsrekord im Vierkampf auf 1728 Punkte.

Emily siegt im Mehrkampf der W11 ebenso, wie sie gemeinsam mit Ina und Lili die Teamwertung der Mädchen für den SV Bonlanden gewinnen kann. Lili schafft es in der Einzelwertung mit 986 Punkten erstmals aufs Siegerpodest :)))

Zugleich verbessern Emily, Ina und Lili nochmals den Bonländer Vereinsrekord im Dreikampf der weiblichen U12 auf 3184 Punkte!!!

Das gute Teamergebnis wurde durch die Mehrkampfergebnisse von Laura, Julia und Lara sowie einen guten 800m-Auftritt, bei dem Xenia einen Platz im Mittelfeld erreichen konnte, komplettiert.

 

25.09.2016 - Herbstsportfest in Degerloch: Alina und Lena verpassen knapp die angestrebten Zeiten bei ihren 2000m-Läufen. Nachdem beide Mädchen bei den Regionalmeisterschaften über 2000m die Titel gewannen, aber knapp an ihren persönlichen Zielzeiten vorbei gelaufen waren, wollten sie kurzerhand beim Sportfest in Degerloch noch mal auf der 2000m-Distanz angreifen. Leider blieben sie auch diesmal knapp über ihren Zielzeiten, trotzdem Glückwunsch für die couragierte Herangehensweise. Die Voraussetzungen waren sicher nicht optimal, hatte doch Lena erst am Vortag mit einem starken 800m-Lauf den zweiten Platz des Teams bei den württembergischen Meisterschaften gesichert.  Auch Alinas Vorbelastung mit zwei Fußballspielen in zwei Tagen war möglicherweise etwas hoch ;)

 

24./25.09.2016 - (Jedermann)-Zehnkampf in Rottweil: Tobi.Max, Pascal, Tim und Simon sind in Rottweil erfolgreich am Start und räumen als einziges komplettes Team die Mannschaftswertung ab.

 

24.09.2016 - UNSERE JUNGS DER U14 WERDEN IN SCHWÄBISCH-GMÜND WÜRTTEMBERGISCHER MANNSCHAFTSMEISTER. Die Mädchen sichern sich beim gleichen Wettkampf einen ganz starken zweiten Platz!!! Glückwunsch an alle Bonländer Athleten, die maßgeblich zum Titelgewinn beigetragen haben!!! (siehe Berichte)

 

17./18.09.2016 - 2-tägige Herbstmehrkämpfe in Mössingen: Herausragende Leistungen unserer Athleten mit vielen Bestleistungen und Vereinsrekorden. MJ-U14 verbessert die aktuelle württembergische Jahresbestleistung um mehr als 300 Punkte!

 

09.09.2016 - Regionalmeisterschaften Langstrecke in Plochingen:  Alina und Lena sichern sich die Titel auf der 2000m-Distanz (siehe Berichte).

 

19.08.2016 - Kärnten läuft: Lena gewinnt die W13 in starken 6:44,8min. Alina, aus dem vollen Training gestartet, erreichte Platz 7 in der W15. :)

 

05.08.2016 - Stuttgarter Läuferabend im Stadion Festwiese: Für Alina seit Jahren ein fester Termin, startete in diesem Jahr auch Lena erstmals Anfang August in Stuttgart. Die Felder waren diesmal so klein, das die Altersklassen zusammengelegt wurden. Alina ging das Rennen gewohnt zügig an und absolvierte die erste Runde unter 1:10min. Hinten raus konnte sie das Tempo nicht halten, was aber nicht verwunderlich war, da sie den Lauf aus dem vollen Training bestritt. Trotzdem gewann sie souverän in der WJ-U16. Lena war ebenfalls in der WJ-U16 gemeldet. Sie ging das Rennen deutlich gemäßigter an, konnte dadurch aber auf der Zielgeraden noch die vorhandenen Reserven ausspielen und sich im Zielsprint knapp den zweiten Platz sichern. Mit 2:39,10min  erreichte sie erstmals eine Zeit unter 2:40min - Glückwunsch!

 

24.07.2016 - Regionalmeisterschaften der U14/U16 in Nellingen: Yara wird Regionalmeisterin im Diskuswurf und Kugelstoßen. Neue Vereinsrekorde durch Yara und Kathi im Diskuswurf. Weitere zehn Medaillenplätze durch unsere Athleten (siehe Berichte).

 

19.07.2016 - Hochsprungmeeting Musberg: U14 und U16 beim Hochsprungmeeting in Musberg. Alina erreicht mit 1,31m eine neue Bestleistung. Kathi schafft mit 1,47m die beste Höhe.

 

17.07.2016 - Süddeutsche Meisterschaften der U16 in St. Wendel: Alina konnte sich erstmals für die Süddeutschen qualifizieren. Aufgrund ihrer Bestzeit wurde sie in den letzten und schnellsten Lauf gesetzt. Der Lauf war insgesamt sehr unruhig, da für alle Mädels die erste Kurve in Bahnen noch sehr ungewohnt ist. Nach der kurzen Trainingspause aufgrund des England-Austauschs konnte sich Alina immerhin noch auf Platz 14 von 40 gestarteten Läuferinnen behaupten.

 

17.07.2016 - 60. Bühlbergfest in Unterlenningen: SVB erfolgreich mit 33 Athleten in fast allen Altersklassen am Start. Die Mädels der U12 (Emily, Emely, Lara) erzielen mit 3181 Punkten einen neuen Vereinsrekord im Mehrkampf (siehe Berichte)

 

03.07.2016 - SoundTRACK in Tübingen: Alina Böttiger bestätigt ihre Klasse 800m-Zeit von Dagersheim auch in Tübingen (siehe Berichte)

 

02.07.2016 - Württ. Mehrkampfmeisterschaften der U14 in Nagold: Top-Platzierungen für LG Filder-Teams (siehe Berichte)

 

29.06.2016 - RM/KM Hürden in Neckartenzlingen: Kreismeistertitel für Alina und Pascal (siehe Berichte)

 

25.06.2016 - Team-Wettkampf in Ulm: Starkes Auftreten unserer LG Filder Teams der U14 und U16 (siehe Berichte)

 

22.06.2016 - 1. Römer Abendsportfest in Kernen: Alina, Yara und Ferdinand beim Abendsportfest (siehe Berichte)

 

19.06.2016 - Württembergische Einzelmeisterschaften der U16 in Dagersheim: Patz  2 von Alina Böttiger (siehe Berichte)

 

05.06.2016 - KM MK U10-U14 in Neuhausen - Starke Teams vor allem in den jüngeren Jahrgängen: Insgesamt waren 29 Bonländer Mädchen und Jungen am Start. Gratulation vor allem an Emily Lichtmaneker zum Gesamtsieg in ihrer Altersklasse und an Moritz Jäger zu einem hervorragenden dritten Platz. Die Mannschaften der WK-U12 mit Emily Lichtmaneker, Ina Pohl und Julia Nitsche, der MK-U10 mit Moritz Jäger, Timo Bosch und Mattis Adam sowie der WK-U10 mit Yule Maggi, Nikoleta Pazvanti und Maren Lißner kamen ebenfalls in die Medaillenränge.

 

28./29.05.2016 - KM MK ab U16 in Reutlingen - Alina absolviert ihren ersten Siebenkampf und erzielt mit 2827 Punkten einen Vereinsrekord der W14/15

 

07.05.2016 - KM Einzel in Wendlingen - Bonländer Athleten räumen 13 Einzeltitel ab. Ferdinand ist mit sechs Titeln erfolgreichster Athlet der KM (siehe Berichte)

 

05.05.2016 - KM MK Region Stuttgart auf der Festwiese: Ferdinand, Pascal und Lena qualifizieren sich sicher für die württ. Bestenkämpfe. Ferdinand und Lena gewinnen ihre Altersklassen mit neuen Bonländer Vereinsrekorden im Vierkampf. Zusätzlich steigert Ferdi sich im Ballwurf auf 58m und Lena im Weitsprung auf 4,72m. Beides ebenfalls neue Vereinsrekorde und Platz 1 und 2 der aktuellen, württembergischen Bestenliste.

 

01.05.2016 - Schülersportfest Nellingen - Viele gute Einzelleistungen zum Saisonauftakt mit herausragenden Ergebnissen im Hochsprung von Kathi mit 1,50m und Pascal mit 1,43m, Yara verbessert sich mit der Kugel auf 7,94m.

 

23.04.2016: Werfertag in Nürtingen - Julia Rühle erzielt mit 23,39m einen neuen Vereinsrekord im Diskuswurf der U20. Sara ebenfalls mit neuen Bestleistungen mit der 3kg-Kugel (7,00m) und dem 1kg-Diskus.

 

16.04.2016: Werfertag in Leinfelden - Pascal verbessert in seinem ersten Kugelstoßwettkampf den Vereinsrekord der M12 auf gute 7,47m. Auch im Diskuswurf und mit dem Speer konnte er überzeugen. Ferdinand siegte zwar im Speerwurf, erzielte aber sein bestes Ergebnis mit 26,26m im Diskuswurf, wo er knapp auf Platz 2 verwiesen wurde. Yara konnte sich vor allem mit 7,70m im Kugelstoßen weiter stabilisieren.Glückwunsch an alle Athleten vor allem erst mal zum Durchhalten bei Kälte und Regen.

 

09.04.2016: Landesoffener Werfertag in Niefern-Öschelbronn - Katharina und Yara sowie Ferdinand und Pascal erreichten bei großen Starterfeldern  einige sehr gute Ergebnisse: Yara siegt u.a. mit 22,10m im Diskuswurf, Pascal erreicht mit 21,70m in seinem ersten Diskuswettkampf Platz 2, Ferdinand kann sich mit dem Speer auf starke 35,97m verbessern (Platz 2) und mit 9,20m in seinem ersten Kugelstoßwettkampf ebenfalls überzeugen. Und auch Katharinas 21,25m mit dem 500g-Speer sind eine gute Basis für den Mehrkampf.

 

12.03.2016 Kreis- und Regionalmeisterschaften im Waldlauf - Titelgewinne in Einzel-und Mannschaftswertung für unsere Läufer/innen (siehe Berichte)

 

28.02.2016: Köngener Hallensportfest - Überzeugender Sieg von Nicoletta im Dreikampf der W09. Moritz schafft es bei den Jungs der M09 auf Platz 2. Weitere Top-Leistungen u.a. von Yule im Ballstoßen und Xenia im 35m-Sprint. Maren, Mattis, David und Leon starteten ebenfalls im Mehrkampf und erzielten gute Leistungen. Glückwunsch an alle gestarteten Athleten und weiter so!

 

27.02.2016: Stadtwerke Sindelfingen Nachwuchsmeeting im Glaspalast - Überzeugender Auftritt und Sieg der ersatzgeschwächten LG-Filder-Staffel. Trotz des kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfalls von Ferdinand konnte die LG-Filder-Staffel der U14 mit Pascal unter 15 teilnehmenden Mannschaften sowohl den Vorlauf als auch das Finale für sich entscheiden. Gute Leistungen auch von Yara und Katharina im Kugelstoßen sowie von Pascal im 60m-Sprint und im Weitsprung.

 

06.02.2016: BaWü-Cross in Sindelfingen - Lena und Alina kommen auf die Plätze 5 und 8 (siehe Berichte)

 

06.02.2016: Württembergische Hallenmeisterschaften in Ulm - Kathi überspringt 1,45m (siehe Berichte)

 

17.01.2016: Württembergische Hallenmeisterschaften in Sindelfingen - Platz 2 für Alina im 800m-Lauf (siehe Berichte)

 

06.01.2016: Dreikönigslauf in Grafenau - Alina siegt in der Frauenklasse über 5,8km in starken 26:04min. Lena sichert sich wieder den Sieg im Schülerlauf der WJ-U14

 

31.12.2015: Silvesterlauf Sigmaringen - Starkes Auftreten von Alina und Lena beim 5km Silvesterlauf in Sigmaringen

Alina siegt in der W14, Lena wird in der W12 starke Zweite.

 

15.12.2015: F-Kader-Lehrgang

Alina nach der Talentsichtung in Albstadt in den 2016-er F-Kader Lauf berufen

 

13.11.2015: Mehrsprungcup in der Molly-Schauffele-Halle

Pascal und Ferdinand springen aufs Podium

 

17.10.2015: Alina und Katharina zur Talentsichtung für den WLV Förderkader eingeladen.

 

10.10.2015: Herbstsportfest Leinfelden - Siege und Vereinsrekorde zum Saisonabschluss

Yara verbessert die Vereinsrekorde der W12 im Weitsprung auf 4,58m und im Vierkampf auf 1616 Punkte.
Ferdinand lässt sensationellen 56,50m im Ballwurf ebenfalls einen neuen Vereinsrekord im Vierkampf von 1684 Punkten folgen.

 

03.10.2015: Neun Bonländer Athleten in die Kreisauswahl zum Vergleichskampf berufen. Antonia verbessert den Speerwurf-Vereinsrekord um über 3m auf 31,69m.

 

26.09.2015: Erfolgreiche LG-Filder-Teams beim WLV DSMM Endkampf in Neckarsulm - neue Vereinsrekorde durch Ferdinand mit 48,5m im Ballwurf sowie sensationelle 1,48m von Katharina im Hochsprung (siehe Berichte)

 

19.09.2015: Pascal verbessert beim Mössinger Herbstmeeting seine eigenen Vereinsrekorde im Hochsprung und im Vierkampf

 

11.09.2015: Alina sichert sich neuen Vereinsrekord über 2000m bei den RM in Plochingen (siehe Berichte)

 

26.07.2015: 4,56m - Yara mit neuem Vereinsrekord im Weitsprung der W12 beim Bühlbergfest erfolgreich

 

17.07.2015: Beste Flugbedingungen bei den Stadtmeisterschaften in Leinfelden - Vereinsrekorde am Fließband (siehe Berichte)

 

15.07.2015: neuer Vereinsrekord über 2000m der W11 - Bericht von den Franken-Langstreckenmeisterschaften online (siehe Berichte)

 

10.07.2015: Bericht zu den württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U14 online (siehe Berichte)

 

08.07.2015: Es wurden einige Berichte zu den ersten Wettkämpfen der Saison online gestellt (siehe Berichte)!

Außerdem wurden jetzt schon einige neue Vereinsrekorde aufgestellt (siehe Statistik).

Wir gratulieren unseren Athleten für die bisherigen klasse Ergebnisse.

 

16.06.2015: Bericht von den Regionalmeisterschaften aus Reutlingen ist online (siehe Berichte)!

 

18.05.2015: Bericht von den Schüler Kreismeisterschaften aus Wendlingen ist online (siehe Berichte)!

 

18.05.2015: Die Vereinsrekorde sind jetzt unter dem Menüpunkt Statistik online!